Freitag, 31. Juli 2015

Kombi in (fast) unisex...

Das Mädchenbabysachen-Nähen hat mir in den letzten Wochen ja ganz besonders Spaß gemacht. Ich muss einfach zugeben, dass ich Mädchensachen lieber nähe und da auch viel mehr Einfälle habe. Da gibt es eben noch Kleider, Röcke, Leggings und vieles mehr,mit dem die Schränke der Jungs nicht aufwarten können...
Und so war ich wirklich verleitet, vor allem Mädchensachen zu nähen. Aber da nun doch einfach eine 50%-ige Wahrscheinlichkeit herrscht, dass das Baby sich als Junge entpuppen könnte, wollte ich den armen Kerl nicht so ganz leer ausgehen lassen.

Also hab ich ich zwischendrin mal versucht, etwas zu nähen, das für beide Geschlechter geht und meine Wahl fiel auf eine Rest elastischen Sternen-Jeans (aus dem ich zugegebenermaßen für meine Tochter einen Rock gemacht hatte). Mit ihm probierte ich meine erste Frieda-Hose aus, für die es ja freundlicherweise das Ebook in Minigrößen gratis zum Testen gibt.




Ich finde, die Hose sehr süß und auch wirklich für beide Geschlechter tauglich. Allerdings erscheint sie mir an den Beinen sehr eng. Bei den später genähten habe ich deshalb dort etwas mehr Luft gelassen. Bei dieser Hose hoffe ich jetzt einfach, dass sie trotzdem passt...


Dazu gab es dann für jedes Geschlecht ein Shirt. Wobei meine Tochter auch von der Jungsvariante ganz angetan war und aus voller Überzeugung verkündet hat, dass das absolut auch für Mädchen geht! Lach - das hätte ich ihr mal vor einem Jahr sagen müssen!!
Aber sie hat recht, zu einer pinken Legging sieht es tatsächlich auch mädchenmäßig nett aus.


Das Mädchen-Shirt dagegen ist nun eher eindeutig... Und mal wieder ein Pendant zu einem Shirt meiner Tochter (ich merke jetzt, wie wenig ich gebloggt habe... Was Ihr alles noch nicht kennt! Schäm...)

Susi hat natürlich wieder alles probegetragen und ich finde, sie macht sich auch als kleiner Bursche ganz ordentlich :-)





Im Damenoutfit trägt sie unter dem Shirt einen ebenfalls selbstgenähten Body, den ich Euch dieser Tage in einer anderen Kombi zeigen werde. Ich bin noch lange nicht fertig!





Schnitt Shirt: ottobre 3/14, Mod. 3

So, auch diese kleine Kollektion wandert zur SewMini-Linkparty und gleichzeitig schicke ich mit ihr einen ganz besonderen Gruß in den hohen Norden zu Maja. Diese Kombi gilt ganz besonders Dir! Ich habe unheimlich viel beim Nähen an Dich gedacht. Du hast mich ganz schon angefixt mit Deinen Sternen und der blau/grau/pink-Farbkombination.

Liebe Grüße auch an alle anderen
Hanna

Donnerstag, 30. Juli 2015

Doch noch mal im Einsatz...

Diese Woche kam doch noch mal überraschenderweise mein aktueller Lieblingspulli zum Einsatz. Morgens war es doch so kühl, dass ich auf dem Weg in Schule oder Kita gerne was über das T-Shirt gezogen habe. Und in Ermangelung einer passenden Jacke, habe ich meine Malou aus dem Schrank geholt, die ich ganz zu Beginn der Schwangerschaft genäht habe und die mir wirklich in allen Phasen und mit allen Bauchumfängen super gut gefallen hat!

Ich habe sie aus einem grauen Alpenfleece vom Stoffmarkt genäht und bin ganz begeistert, wie kuschelig der sich trägt. Da kommt dieses Jahr ganz bestimmt noch eine stilltaugliche Jacke hinzu.

Kombiniert habe ich den Stoff ganz dezent mit ein paar Nähten und Kordeln in Neonpink, damit es nicht ganz so langweilig wird...








Schnitt Long-Hoodie: Malou von Ki-ba-doo

Als ich die Fotos gesichtet habe, war ich besonders begeistert von meiner Rückenansicht. In der 39. SSW fühlt man sich ja eher wie eine unbewegliche Tonne. Da tat es gut zu sehen, dass ich von hinten tatsächlich wie immer aussehe!! Hat mich gleich mal viel leichter durch den Tag wandeln lassen!

Und so beschwingt wandle ich doch gleich mal bei den RUMS-Damen vorbei. Da hatte ich mich ja lange nicht mehr blicken lassen. Bin gespannt, was es dort alles zu sehen gibt!

Euch allen liebe Grüße
Hanna

Mittwoch, 29. Juli 2015

Baby-Drachen-Kombi

Nachdem wir uns gestern hier mal wieder auf Jungs eingestimmt haben, zeige ich Euch heute die erste neue Jungskombi, die ich genäht habe.

Die Jeans ist aus den Resten einer bisher nur zugeschnittenen Jeans für meinen Sohn :-) Den Stoff hatte ich letzten Jahr bei Stoff&Stil erstanden. Es ist tatsächlich ein Jersey, der nur aussieht, als sei er Jeans. Und da ich Jeans am Sohn am liebsten mag, er aber am liebsten in Jogginghosen rumläuft, sollte das ein Versuch werden, ob wir so auf einen gemeinsamen Nenner kommen...
Der Schnitt fürs große Kind stammt aus einer älteren Knippie, der mir total gut gefallen hat.

Tja, nun hat sich der Zwerg vorgemogelt und erhält die erste Jersey-Jeans - auch nach einem Schnitt aus der Knippie.

Dazu ein Shirt aus einem Drachenjersey, aus dem der Sohn im Winter ein Mützen-Schal-Set bekommen hat (und das ich noch nicht mal fotografiert habe...).
Drunter noch ein passender Body mit einem uralten Drachen-Verlour-Motiv, dem mein Sohn mittlerweile längst entwachsen ist.
Fertig ist die neue Drachen-Jungskombi...








Schnitt Jeans: Mod. 4 Knippie 4/2014


Auf die Passform der Hose bin ich nun besonders gespannt. Es ist das erste Mal, dass ich tatsächlich etwas aus der Knippie nähe, obwohl ich es mir schon sehr oft vorgenommen hatte. Und Susi ist sie leider noch etwas groß, um es wirklich beurteilen zu können...

Mit dieser Kombi schaue ich heute sowohl bei Made4Boys als auch bei SewMini vorbei. Dort tummle ich mich ja derzeit gerne :-)

Liebe Grüße von Hanna 

Dienstag, 28. Juli 2015

Großer Bruder

Jetzt gab's ja schon zwei Mal Partnerlook-Posts zu Baby- und Tochterkleidern. Da mein Sohn es aber auch sehr cool findet, großer Bruder zu sein, kommt er natürlich in dieser Hinsicht nicht zu kurz!
Zum Weihnachtsbody gibt es im Schrank meines Sohnes das passende T-Shirt. Entstanden zwar schon letztes Jahr - Ihr wisst ja: Reste!! - aber immer noch topaktuell (nur nicht mehr so sauber...).





Den Schnitt des Shirts mag ich übrigens extrem gerne. Ich finde es sitzt bei meinem schmalen Kerlchen einfach super. Und ihm gefällt es natürlich immer besonders gut, weil es so schön nach Trikot aussieht... Guter Kompromiss also zwischen Mama- und Sohn-Vorstellung, was das tägliche Outfit angeht...

Heute hüpfe ich mit diesem Fußballshirt mal wieder bei Made4Boys vorbei. Ich habe nämlich heute endlich auch mal die Muse, mich da mal durch die vielen Beiträge der andern Jungsmütter zu klicken! 

Liebe Grüße
Hanna 

Montag, 27. Juli 2015

Partnerlook

Nachdem ich Euch gestern nun die erste Babykollektion gezeigt habe, mit der eigentlich erst die Idee kam, ausschließlich Reste zu vernähen, zeige ich Euch heute den passenden Rock der großen Schwester.
Der Stoff ist eine japanische Baumwolle (ich denke es war kokka), die schon eine ganze Weile bei mir geschlummert hatte. Ich habe ihn als Rest (es war ein knapper halber Meter) mal sehr billig im Lieblingsstoffladen vor Ort erstanden.

Sofort wollte er ein Rock werden, nur für mich war es zu knapp, weil er nur 1,10m breit lag, und meine Tochter hatte damals noch einen etwas anderen Geschmack...
Dieses Jahr war endlich die Zeit für den Rock gekommen!






Schnitt Rock: eigener Schnitt

Das Bündchen ist passenderweise übrigens ein Stück eines CTG-Schlauchs, den Frau Kichererbse noch von ihrer letzten Schwangerschaft übrig und in knallgrün gefärbt hatte. Freundlicherweise hat sie mir ein Stück davon vermacht und hier hat er einfach perfekt gepasst! Danke, meine Liebe!
Ich muss sagen, das ist wirklich das allerbeste Bündchenmaterial, das mir je unter gekommen ist. Notiz an mich: im Krankenhaus fragen, woher man das Zeug beziehen kann!

Euch eine gute Woche
Hanna 

Sonntag, 26. Juli 2015

Babykollektion - die Erste

So, meine Lieben, es geht weiter mit Babyklamotten. Ich habe es Euch ja schon angekündigt, dass da eine ganze Menge kommen wird!
Heute zeige ich Euch meine allerersten genähten Babyteilchen nach den Weihnachtsbodys.
Damals hatte ich die alten Kinderklamotten aus dem Keller geholt und entdeckt, wieviel genähte Jungssachen es in mini gibt, aber gar keine Mädchenteile. Bei meiner Tochter habe ich leider erst später wieder angefangen zu nähen...
Also musste da ganz schnell auch das eine oder andere Mini-Mädchenteil mit in den Schrank!

Entstanden ist eine Kombi aus Babylegging, Shirt und Kleidchen, wobei ich mit dem Kleid begonnen habe, da der Rest dieses tollen Stoffes gerade noch auf dem Nähtisch lag, nachdem ich meiner Tochter daraus einen Rock genäht hatte (den ihr übrigens auch noch nicht kennt, wie mir eben auffällt...).

Der Schnitt ist ziemlich Freestyle, weil ich echt nur noch sehr wenig Stoff über hatte....





Schnitt Kleid: selbst gebastelt

Das Shirt ist relativ schlicht und hat nur eine passende Blumen-Applikation auf dem Ärmel erhalten. Leider habe ich kein Foto gemacht, wo man das richtig sieht....
Fotomodell ist meine 32 Jahre alte Babypuppe - die Susi. Inzwischen ist sie in den Besitz meiner Tochter gewechselt und wird heiß geliebt, was mich unheimlich freut. Und das Beste: sie trägt so richtig praktisch Gr. 56/62. Das findet meine Tochter natürlich super, dass sie ihr echte Babysachen anziehen kann.
Sollten wir also noch einen Sohn bekommen, hat Susi wenigstens endlich - wie alle anderen Puppen auch - eine anständig selbstgenähte Garderobe!

Und da auch das so schön mini ist, wandert auch diese Kombi in den Sew-Mini-Blog!

Liebe Grüße
Hanna

Samstag, 25. Juli 2015

Erstlingskombi - die Jungsversion

Nach der Mädchenkombi seid Ihr nun natürlich gespannt, wie die Jungsvariante aussieht, oder?
Die Komponenten sind die gleichen: Frieda-Hose, Wickeljäckchen und Knotenmützchen.

Diesmal in grau/blau und ebenfalls mit Sternen :-)



Schnitt Jäckchen: Wickeljäckchen von Kid5

Der blaue Stoff war ein Rest vom Baggershirt meines Sohnes, das ich Euch hier gezeigt habe. Der hellgraue Sweat und der dunkelgraue Jersey sind Reste von Genähtem für meinen Mann.
Hier freut sich jeder so, dass bekannte Stoffe wieder auftauchen. Das macht richtig Laune!
Schade fast, dass nicht ein Junge UND ein Mädchen hier ankommen werden :-)
Ich bin jedenfalls extrem gespannt, welche Kombi zum Einsatz kommen wird!

Und weil es wieder so super mini ist, wandert auch diese Kombi zur Sew-Mini-Linkparty!

Liebe Grüße von Hanna

Freitag, 24. Juli 2015

Die Schwesternhose

Bei der Gelegenheit reiche ich doch gleich mal den Post für die "Schwesternhose" nach. Nachdem ich gestern gezeigt habe, was ich aus den Resten des schönen Sternenfrottes genäht habe, zeige ich Euch heute die Hose, für die ich mir den Stoff ursprünglich gekauft hatte.

Meine Tochter wünschte sich eine neue Jogginghose und war total begeistert, als sie den Stoff entdeckt hatte.
Den Schnitt habe ich in der Ottobre gefunden, aber leider war ich - wie so oft - wieder ziemlich enttäuscht. Ich glaube, ich habe bisher nur 1x aus der Ottobre genäht, wo ich am Ende das Gefühl hatte, dass das auch passt!
Diesmal leider auch wieder - vieeeeel zu groß, trotz Nähen in der exakten Körpergröße. So langsam wächst sie zwar in die Hose rein, aber immer noch finde ich die Passform nicht ideal.



Schnitt:  ottobre 1/2009 Mod. 29

Auch mit den in den Seitentaschen integrierten Taschen kam ich nach der Anleitung nicht wirklich zurecht. Da musste auch erste eine andere aus den Weiten des www herhalten...

Naja, meiner Tochter hat sie trotzdem gefallen und dass jetzt die potentielle Schwester im Partnerlook gehen kann, findet sie natürlich supercool!

LG von Hanna

Erstlingskombi - die Mädchenversion

In den letzten Wochen habe ich mit großem Spaß immer mal, wenn ich etwas Zeit hatte, Babysachen genäht. Da ich aber an sich den Schrank längst voll hatte und obendrein gar nicht weiß, ob es ein Junge oder Mädchen wird, habe ich mir zum Vorsatz gemacht, nur Stoffe zu vernähen, die quasi übrig geblieben sind. Reste von Stoffen, aus denen ich schon was genäht hatte und die nun zu klein für den Rest der Familie sind oder Stoffe, die ich eigentlich gar nicht mehr vernähen mochte, weil sie schon so lange liegen...
Und es war total toll zu sehen, was man tatsächlich noch aus diesen Schnipseln hinbekommt! Ich hätte ewig weiternähen können und ich bin sicher, wenn der Wurm da ist und ich weiß, wen ich da benähe, wird es mich noch mal packen!

Das meiste habe ich in Gr. 62/68 genäht. Meine Kinder waren immer so groß, dass bereits nach wenigen Tagen die 56 zu klein war... Trotzdem gab es für jedes Geschlecht eine Erstlingskombi für den Anfang.

Und das hier ist die Mädchenversion:


Ein Knotenmützchen von Klimperklein, ein Wickeljäckchen von Kid5 und 2 Friedahosen, weil beide Stoffe so gut gepasst haben...


Die Hose hier ist aus den Resten des letzten Geburtstagskleides für meine große Tochter, was sie ganz besonders gefreut hat. Es hat genau noch für eine ganz schlichte Hose ohne Taschen in Gr. 56 gereicht.



Schnitt Jäckchen: Wickeljäckchen von Kid5

Da mir das Wickeljäckchen für Gr. 56 eher etwas groß vorkommt, habe ich die zweite Hose in Gr. 62 zugeschnitten. Die kann man ja auch mit etwas mehr Luft und gekrempelten Bündchen tragen...
Mal sehen, wie lange es zusammen passt :-)
Die Sternen-Frottee-Hose ist auch ine Partnerlookhose mit meiner Tochter. Für sie hatte ich daraus schon vor längerer Zeit eine Jogginghose gemacht. Die hat nur leider bisher keinen Einzug in meinen Blog gefunden...

Und natürlich verlinke ich diese MIni-Kombi heute wieder im Sew-Mini-Blog.

Euch allen einen schönen Tag und ganz viele liebe Grüße
Hanna

Donnerstag, 23. Juli 2015

Geburtstagskind

Puhhh - die letzte, aber dafür allerwichtigste Aufgabe vor der Geburt des Babys ist geschafft!
Heute ist nämlich der Geburtstag meines Sohnes. Schon der 5.!
Und der war jetzt so wichtig. Die ganze Schwangerschaft über hat er verkündet, dass er schon 5 ist, wenn das Geschwisterchen kommt und er dann schon ganz groß ist. Überhaupt hat er von Beginn an gesagt: "Gell Mama, ich bin jetzt schon nicht mehr der Kleinste!"
Es wäre also für ihn gar nicht gegangen, dass das Baby vorher da ist und mit Neugeborgenem eine Fußballparty mit einer Horde wilder Kinder zu feiern, eher auch nicht.

Umso erleichterter sind wir heute alle, dass wir einen wunderschönen Tag und ein ganz tolles Fest heute noch mit Baby im Bauch feiern konnten!

Obligatorisch, wie jedes Jahr war natürlich das Geburtstagsshirt. Diesmal war wieder Fußball als Thema gewünscht. Allerdings diesmal ein "richtiges" Trikot. Ähmmm..
Leider bin ich nirgends fündig geworden, was einen richtigen Trikotstoff angeht (hat jemand einen Tipp, wo man so etwas bekommt???), aber wenigstens im Design habe ich mir Mühe gegeben, es richtig "echt" aussehen zu lassen.



Neben der Nummer 5 mussten auch wieder Sterne drauf. Diesmal ganz klar 5. Logo...
Und da doppelt besser hält, gibt es 5 große Sterne an den Ärmeln und am Rücken und vorne noch mal eine Reihe mit 5 kleinen Sternen. Aus jeder Perspektive ist also die 5 ablesbar.
Statt Markenschriftzug gab's vorne noch den eigenen eingestickten Namen drauf.




Schnitt Shirt: Henric von ki-ba-doo

Dazu noch allerhand Patches in schwarz und schöne kontrastfarbene weiße Nähte. Fertig sind die Zutaten für so ein richtiges, echtes Trikot :-)

Auf jeden Fall ging's durch die strenge Kontrolle des Juniors und er hat es mit Stolz heute getragen.

Und da es so ein richtig schönes Jungsteilchen ist, wandert das Trikot natürlich auch zum Made4Boys-Blog.

Ich leg ab jetzt die Füße hoch! Die letzte Zeit gönne ich mir jetzt noch viel Pause und Ruhe und Schlaf und all so was...

Seid geherzt
Hanna

Dienstag, 21. Juli 2015

Babybauch

Bevor es nun bald mit dem Babybauch vorbei ist, gibt es schnell noch mal ein paar aktuelle Babybauchbilder. Ich habe diese Schwangerschaft nicht sehr viel für mich genäht. Anfangs hatte ich nicht die Power und am Ende hatte ich keine Lust mehr...
Aber das eine oder andere Teil gab es dann noch. Zum Beispiel dieses Shirt.


Nicht unbedingt das, was ich gerade am liebsten bei diesen Temperaturen trage, aber einmal aufs Foto sollte es dann doch auch mit Bauch :-)




Der Schnitt ist altbewährt und ich trage ihn auch unschwanger sehr gerne. Zum Beispiel hier als Kleid oder hier als Shirt.
Aber es eignet sich auch hervorragend für den Babybauch wie man sieht - und wahrscheinlich kann man durch den großen Wasserfallausschnitt auch damit stillen. Das teste ich dann noch...

 Schnitt Shirt: it's Afits No. 1029

So, jetzt mal sehen, wie lange ich noch Fotos mit Babybauch machen kann. Heute allerdings sicher nicht mehr... Viel zu heiß...

Ich grüße Euch alle
Hanna