Samstag, 15. August 2015

Da ist er nun!


Am Mittwoch hatte er ein Einsehen und kam wunderbar friedlich zu Welt - unser 3.Kind, unser 2. Sohn!
Wir sind alle sehr verliebt und staunen ein weiteres Mal über dieses Wunder...

Deshalb verschwinde ich hier erst mal auch wieder und mache ein bisschen Babypause.

Euch allen ganz herzliche Grüße und danke an alle, die mit mir gewartet und mir die Zeit mit Post versüßt haben!

Eure Hanna

Donnerstag, 13. August 2015

große Schwester-Top

Zum weiblichen Weihnachtsbody gibt es natürlich auch ein passendes Mädchen-Shirt. Die Kinder sollten ja ihre Sachen wieder erkennen!
Das passende Top für meine Tochter war aber tatsächlich auch schon ein Reste-Teil. Frisch angeschnitten hatte ich den Stoff für meinen Loop. Letzten Sommer dann aus den Resten für meine Tochter ein Häcktop, als mich eine plötzliche Häkellaune überfallen hat. Und das geht ja wirklich fix und einfach! Hat mich selbst überrascht... Hätte ich mal viel früher probieren sollen.








Fürs Foto etwas saisonuntypisch gestylt mit Merino-Häkelmütze. War aber auch so schön türkis!
Und so können wir 3 Damen (sollte Nummer 3 eine sein...)  nun im Partnerlook gehen. Naja, auch etwas saisonverschoben...

Liebe Grüße
Hanna


Mittwoch, 12. August 2015

Puppen-Erstausstattung

Passend zu dem Puppenpucksäckchen habe ich kurz danach zum Geburtstag des großen Bruders noch einen Puppenbody und eine Puppenwindel genäht. Das liebe ich ja und insofern habe ich den Wunsch, das "Baby" untendrunter auch richtig anziehen zu können, gerne erfüllt...







Da beide Schnitte tolle Freebooks sind, verlinke ich heute gerne mal wieder bei den kostenlosen Schnittmustern beim Nähfrosch und natürlich bei Made4Boys, weil Puppen für Jungs einfach auch toll sind!

Seid gegrüßt von Hanna

Dienstag, 11. August 2015

Anderer Leute Babys - Teil 2

Noch ein ungezeigtes Geburtsgeschenk ist dieses Set hier. Nicht ganz aktuell, der beschenkte kleine Mann läuft inzwischen :-) Aber dass ihr nichts falsches denkt: das Set kam damals sogar einigermaßen pünktlich zur Geburt! Gewünscht war nämlich wieder ein personalisierter Pucksack, wie ich ihn unter anderem schon vor Jahren für den großen Bruder genäht hatte, und den kann man schlecht erst nach einem Jahr ausliefern...

Ein ganz so umfangreiches Set wie beim großen Bruder habe ich allerdings nicht geschafft. Zum Pucksäckchen gab es nur eine passende U-Heft-Hülle und für die Puppe des Großen, seinem "Baby", ein Zwillings-Säckchen.








Schnitt Pucksäckchen Baby: selbstgemacht
Schnitt Pucksäckchen Puppe: selbstgemacht
Schnitt U-Heft-Hülle: selbstgemacht

Dieses Set hat auch wieder eine große Applikation und den Namen, den ich mit der Nähmaschine genäht und nicht gestickt habe. Das mag ich irgendwie lieber, weil man es beliebig groß machen , beliebig Schriften wählen und diese dann auch noch schön passend zum Motiv "verbiegen" kann . Und letztlich geht es auch nicht wirklich länger, als erst mal die Nähmaschine zur Stickmaschine umzubauen...

Jetzt, wo ich die Bilder so anschaue, bekomme ich direkt Lust, auch noch ein neues Pucksäckchen fürs Baby zu nähen, aber eigentlich hoffe ich ja, dass ich diese Zeit jetzt nicht mehr haben werde... Aber so während einem Mittagsschläfchen... Geht ja eigentlich fix...

Mit diesem Set besuche ich heute wieder den Made4Boys und den Sew-Mini-Blog.

Euch grüße ich herzlich
Hanna

Montag, 10. August 2015

Große-Kinder-Puschen

Meine Tochter sagt ja eigentlich seit Jahren, dass Puschen was für Babys sind. Mein Sohn dagegen lässt sich da nicht beirren. Er hat sie in der Kita immer noch am liebsten als Hausschuhe an...

Und trotzdem hat Frau Mutter die große Tochter mal wieder drangekriegt :-)
Nachdem ich bei Gabi diese Puschen entdeckt habe und dann noch bei Manuela über dieses unglaubliche Glitzerleder gestolpert bin, wusste ich, da kann gar nix schiefgehen...

Recht hatte ich...





Liebe Grüße von
Hanna

Sonntag, 9. August 2015

Anderer Leute Babys...

Meine viele Zeit während dieser lästigen Warterei habe ich genutzt, um endlich mal wieder vieeel zu nähen (obwohl mich im Augenblick die Hitze sehr aus meinem Nähzimmer fernhält!). Und da ich jetzt nicht unendlich Babysachen nähen wollte, von denen ich nicht weiß, ob ich die überhaupt brauche und auch die Großen ziemlich gut ausgestattet sind, habe ich mich mal ans Nähschulden aufarbeiten gemacht...
Es kamen auch bei anderen Familien viele Babys zur Welt, aber nicht bei allen habe ich es im Alltag zwischen Kindern, Job und Baustelle gleich geschafft, etwas zu nähen. Es blieb leider bei manchen bei einem Versprechen... Bis auf eins, das angefangen auf dem Nähtisch liegt, habe ich jetzt alle Geschenke nachgeholt (leider ist das das, was schon am längsten liegt und das eigentlich für jemand ganz wichtigen ist und deshalb auch ganz besonders schön sein soll, was der Grund ist weshalb es schon so lange liegt... Schön blöd, oder!?))

Eins der fertigen wären da aber zum Beispiel diese Puschen. Gar nicht schlimm, dass sie den kleinen Mann erst 7 Monate zu spät erreicht haben. So als Winzling braucht man die ja eh noch nicht :-)





Fürs Januarkind gab es passend einen kleinen Pinguin appliziert und auf dem anderen Schuh den Namen gestickt.

Es ist lustig - nachdem ich so lange Respekt vor dem Nähen von Puschen hatte und deshalb weiß nicht wie viele gekauft habe, macht es mit mittlerweile riesigen Spaß. Und selbst das ganz große Kind durfte ich noch mal damit beglücken. Und in der kommenden Zeit wird ja sicher hier im Haus noch jede Menge Nachschub gefordert werden...

Heute geht unser kleiner Blog-Party-Spaziergang neben Sew-Mini auch mal wieder bei Made4Boys vorbei. Da war ich lange nicht...

Liebe Grüße von
Hanna

Samstag, 8. August 2015

Reste-Tops

In meinem gestrigen Post habe ich ja schon verraten, dass ich  bei dem rosa Stoff fürs Kleid, die Sache mit den Resten mal umgedreht habe. Also erst das Babykleid aus dem schönen frischen Meter Stoff und dann noch ein Top für meine große Tochter hinterher, als der Stoff dann als doch noch ziemlich gut, trotz rosa eingestuft wurde.

Mir war es ganz recht - der Gipsarm nötigt uns gerade eine ziemliche Improvisation in Sachen Klamotten ab! Zum Glück ist Sommer!
Rückenfrei ist jedenfalls perfekt und davon abgesehen liebt sie das ja sowieso. Und da ich kurz vor dem Malheur ihr diese La Playita genäht habe, bot sich der Schnitt geradezu an, ihn noch mal rauszukramen und in Tops zu verwandeln.
Reste-Tops natürlich :-)



Und weil der Schnitt so ruckizucki genäht ist, gab's gleich zwei davon. Einmal passend zum potentiellen Schwesternkleid, allerdings in anderer Farbkombi. Der gelbe Stoff war aufgebraucht und außerdem ist sie augenblicklich ziemlich auf blau in allen Varianten aus. Da passte es so besser...

Nummer 2 ist aus einem uralten Oilily-Stoff aus dem ich vor Jahren dieses Shirt für sie genäht habe. Leider ist es schon lange zu klein, aber jedesmal wenn meine Tochter meinen Stoffschrank öffnet, bittet sie um ein neues Shirt aus dem Teller-Stoff. Für das Top hat er jetzt gerade noch so gereicht und sie hat sich wahnsinnig gefreut! Auch wenn ich skeptisch war, aber angezogen finde ich ihn doch überraschenderweise tatsächlich auch noch groß-Mädchen-tauglich.




Fotos am Kind bekommt Ihr heute leider nicht. Sie weigert sich strikt, mit Gipsarm fotografiert zu werden... Sollte man respektieren, finde ich...

Ich schicke Euch herzliche Grüße
Hanna

Freitag, 7. August 2015

Die letzte Kombi - noch mal für Mädchen

So, da ist sie nun die letzte blind vorproduzierte Babykombi. Auch wieder nach einem Schnitt aus einer ottobre. Das Kleidchen hatte mir damals schon gefallen, als ich die Zeitschrift gekauft habe. Da hatte ich nur kein kleines Mädchen zum Benähen...
Deshalb durfte das jetzt auf jeden Fall dabei sein! Bei diesem Kleid war es das einzige Mal, dass ich frischen Stoff angeschnitten habe. Den hatte ich vor 2 oder 3 Jahren in Holland auf dem Stoffmarkt gekauft und hatte da eigentlich ein Shirt für meine Tochter im Sinn, das ich gerne ausprobieren und dran tüfteln wollte. Aber leider fehlte damals absolut die Zeit und mittlerweile waren sowohl die Schnittidee wie auch die Farben nicht mehr angesagt...

Dafür passte er jetzt für das Babykleidchen perfekt.




Den senfgelben Unijersey habt Ihr ja schon bei der Erstlingskombi gesehen. Die Legging kann also auch prima damit kombiniert werden. Und jetzt sind von ihm auch wirklich die allerletzten Reste aufgebraucht...



Schnitt Kleid: ottobre 3/2013, Mod. 4

Und besonders lustig: so vernäht fand meine große Tochter den Stoff dann plötzlich doch wieder schön :-) Deshalb hab ich es diesmal umgedreht und ihr aus den Resten noch ein rückenfreies Top genäht. Daran hat sie gerade durch den Gipsarm großen Bedarf... Nur das habe ich noch nicht fotografiert...

So, jetzt noch die morgendliche Stippvisite bei Sew-Mini und dann mal abwarten, was der Tag heute so bringt...

Liebe Grüße
Hanna

Donnerstag, 6. August 2015

Noch was Neutrales...

Die Reste meiner Malou haben mich ebenfalls so angelacht, dass ich auch diese in Babysachen verwandeln musste...
Da der Stoff jetzt aber nicht ganz so sommerlich ist, gab's nun auch schon das erste Herbstteilchen in etwas größer (ca. Gr. 68).
Ich liebe diese Strampelanzüge! Ich hatte davon ganz viele zur Geburt meines Sohnes genäht: aus Jersey für den Sommer, aus Sweat und auch aus Fleece.
Der Schnitt ist aus einer alten Ottobre, allerdings dort mit Reißverschluss, was ein ziemlicher Spaßkiller nähtechnisch ist für mich... Deshalb einfach auch das Vorderteil im Bruch zugeschnitten und ein Brusttäschchen aufgesetzt. Dafür die Träger oben etwas verlängert und abgerundet. So können sie nun bequem mit Druckknöpfen geschlossen werden.
Der oberer Teil hat einen Besatz aus Jersey bekommen, hab aber auch einfach schon die Kanten mit einem Jerseystreifen eingefasst oder sogar nur ein Bündchen angenäht... Je nach Lust und Laune...



Der Strampler ist diesmal so richtig ohne Chichi geworden und ganz neutral. Er gefällt mir für beide Geschlechter richtig gut. Hier einmal jungsmäßig mit dem Sternen-Shirt aus dieser Kombi und mädchenmäßig über dem Body aus der rosa Kollektion kombiniert.




Schnitt Strampler: ottobre 6/2009, Mod. 4 "Mustikka" (verändert)

So langsam neigt sich mein noch nicht gezeigter Babysachen-Vorrat dem Ende zu... Eine Kombi habe ich noch für Euch. Es wird jetzt also wirklich Zeit, dass sich der Zwerg zeigt und ich ihn gezielter benähen kann!

Solange ich noch warte, schau ich mal wieder bei Sew-Mini vorbei und nehme auch diesen Strampler mit.

Für heute sage ich jetzt mal tschüss. Mal sehen, ob ich es noch schaffe, die letzte Kombi zu zeigen :-)
Seid geherzt
Hanna

Mittwoch, 5. August 2015

Philinchen-Kleid-Nachschlag

Vor über zwei Jahren hatte ich meiner Tochter aus meinem Philinchen-Schnitt dieses Kleid gebastelt. Und sie hat es sowas von geliebt, was mich ganz besonders gefreut hat. Dieses Jahr war es aber leider zu klein und der Wunsch nach einem Neuen kam sehr prompt!

Es hat ein bisschen gedauert, aber als es begann so heiß zu werden und ich mal wieder eine Nacht nicht schlafen konnte, hab ich mich spontan frühs um halb Fünf an die Nähmaschine gesetzt und zum Schulbeginn war das neue Kleid schon fertig.







Der Stoff ist ein sehr abgelagertes Schnäppchen vom schwedischen Möbelhaus, das ich schon immer mal als Kleid verarbeiten wollte. Allerdings in anderer Farbkombi und mit anderem Schnitt. Naja, er hat nun seine Bestimmung gewechselt...

Die Rüschen habe ich diesmal etwas weniger stark gekäuselt. Natürlich schwingt das Kleid nun nicht mehr so toll, aber das ist auch nicht mehr so wichtig und dafür ist es etwas luftiger und weniger schwer.

Die Rückenpartie auch diesmal wieder mit den V-förmig zulaufenden Trägern in Rückenmitte. Das ist bekanntlich meine Lieblingsträgervariante.

Blöd nur, dass meine Tochter letzte Woche den Ellenbogen gebrochen hat... Da ist es etwas schwierig anzuziehen... Ich hoffe, das Sommerwetter hält sich noch ein Weilchen, so dass das Kleid noch viel getragen werden kann, wenn der doofe Gips weg ist!

Liebe Grüße
Hanna

Dienstag, 4. August 2015

Richtig schön rosa!

Meine große Tochter hatte ja in ihren ersten Lebenswochen nix rosafarbenes am Leib. Auch sie damals ein Überraschungspaket, war unsere Erstausstattung sowas von neutral. Und überhaupt fand ich dieses ganze rosa- und hellblau-Gedöns ziemlich peinlich und furchtbar... Rosa und pink waren damals für mich auch selbst ziemlich undenkbare Farben, also kam mir das auch erst mal nicht in den Sinn, als ich die ersten Kleider wissentlich für ein Mädchen eingekauft habe.
Ich sag's Euch - das wird mir heute ganz schön vorgeworfen! Naja, sie hat es wettgemacht mit einer sehr ausgeprägten, rosa-pink-Prinzessinnen-Rüschen-Phase - und mich dabei selbst ein bisschen belehrt :-) Es gibt vieles was ich immer noch sehr kitschig finde, aber trotzdem ist auch rosa bei mir im Kleiderschrank eingezogen und so musste ich meiner Tochter das Versprechen abgeben, dass das Baby - sollte es ein Mädchen sein - unbedingt von Anfang an Mädchensachen anziehen werde!

Deshalb heute eine ganz richtig schön rosa-pinkfarbene Babykombi, dass das arme Mädchen nicht denselben Komplex wie ihre große Schwester bekommt!




Mit dabei wieder ein paar alte Bekannte. Zum Beispiel den Regenbogenbody, den ich Euch hier oder hier schon mal gezeigt habe und die oberfixe Babylegging. Deshalb gibt es davon auch gleich zwei.
Die pinke ist übrigens eine Miniversion einer Legging, die ich mal für meine Tochter genäht habe, als sie ca. 2,5 Jahre alt war. Das war damals ein echtes Mitwachswunder. Ich glaube, ich habe sie erst mit fast 7 Jahren aus ihrem Schrank aussortieren müssen!

Dass Babykleidchen ist neu. Das ist nach einem Tutorial genäht, dass ich mal bei einem Stöbergang bei Pinterest entdeckt habe. Sehr einfach zu nähen und ich finde sehr süß angezogen - also an der Susi...




 Schnitt Kleidchen: Tutorial von hier

Beim Body hatte ich mal wieder Lust auf eine schöne Applikation. Das habe ich lange nicht mehr gemacht. Also gibt es da jetzt in ganz groß eins der Blümchen vom Kleidchen auf dem Bauch. Und den Vorsatz, wieder mehr zu applizieren...

Damit wäre also der Wunsch nach schön rosa erfüllt. Jetzt darf ich mich auch wieder anderen Projekten und Farbkombinationen widmen...

Diese Kombi wandert wie die anderen Babysachen auch zur Sew-Mini-Linkparty und da gleich alles kostenlose Schnittmuster sind natürlich auch zur Kostenlose-Schnittmuster-Linkparty vom Nähfrosch. Das finde ich eine super Sache. Es gibt so viele tolle Anleitungen im Netz. Man muss sie nur finden!

Euch einen schönen heißen Sommertag (ich hätte es ja im Augenblick lieber kühler...)
Liebe Grüße von Hanna