Sonntag, 4. November 2012

Lieblingsdisziplin - Teil x

Frau huscha taucht heute auch mal wieder auf... Ich habe mich ja wirklich ein Wenig rar gemacht, die letzte Zeit!
Dabei hatte ich mich so sehr vor - upps - fast schon 2 Wochen über Eure vielen wundervollen Kommentare zu meinem neuen Shirt gefreut. Danke, Danke, Danke! Da wollte ich gleich so beflügelt weitermachen und meine Garderobe weiter aufstocken...
Aber irgendwie rinnt mir die Zeit durch die Finger und ein Großteil meiner kreativen Energie steckt gerade einfach in meinem Hauptjob: nämlich als unserer eigenen Architektin. So für einen selbst fließt doch noch mal ein Vielfaches an Gedanken in so ein Projekt, als es eh schon sonst immer der Fall ist! Und die Tage fliegen nur so vorbei..

Trotzdem gönne ich mir immer mal ein paar Päuschen an der Nähmaschine. Das brauche ich einfach und so konnte ich immerhin ein paar Geschenke fertig bekommen.

Eins zeige ich Euch heute - nämlich den diesjährigen Geburtstagspulli für meinen Papa.
Ihr wisst ja: Lieblingsdisziplin! Auf diese Teile freue ich mich schon Monate vorher und sammle das ganze Jahr über Gedanken und Material dafür.


So war eigentlich auch ganz klar, wie der Pulli aussehen wird... Der Stoff fiel mir im Lieblingsstoffverkauf in die Hände und schrie sofort nach Pulli für Papa, auch die Stickdatei war ganz klar für einen alten Philatelisten: Die sehr schönen Briefmarken von Nette.
Ich habe allerdings das Motiv noch etwas verändert und die etwas abstrahierten Enkelkinder untergebracht.
Besonders praktisch: auf der Briefmarke lies sich auch wunderbar das Alter als Postwertzeichen unterbringen! Leider ist das auf den Fotos etwas schwer zu erkennen...



Die Ärmel "musste" ich leider patchen... Warum auch immer hatte ich zu wenig vom gestreiften Sweatshirtstoff... Aber so im Nachhinein bin ich sehr froh drum. Es wäre sonst ganz schön gestreift und auch ein bisschen langweilig gewesen...


An den Ärmeln und am Bund konnte ich wunderbar die Bündchen eines alten Strickpullis meines Mannes verwenden. Sie hatten die perfekte Farbe und machen den ganzen Pulli etwas feiner, wie ich finde.
(Und für mich war es mal wieder die Bestätigung, dass es sich lohnt, alles, aber auch wirklich alles aufzuheben, weil man es ja mal brauchen könnte... hüstel..)


Schnitt T-Shirt: Föhr von farbenmix

Die letzten 4 Tage war ich dann also mit den Kindern auf Heimaturlaub mit einer geballten Ladung Familie und so durfte ich das Geburtstagskind auch gleich ganz live mit seinem neuen Pulli bewundern.
Mich hat es wahnsinnig gefreut, dass sich mein Papa so über den Pulli gefreut hat!



Euch allen einen guten Start in die Woche und viele liebe Grüße
Eure Hanna


PS: ach ja, und dann war da noch meine Tante aus dem fernen Amerika angereist, damit sich endlich einer erbarmt und mir das Stricken beibringt! Ein erstes Probebündchen habe ich doch tatsächlich in dem ganzen Trubel geschafft und nun hoffe ich, dass ich nicht alles vergessen habe, bis ich mal hier die Zeit finde, an ein kleines Projekt zu gehen! Amerika ist so weit weg...

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee für Deinen Papa!
    Beide Daumen hoch!!
    ♥Petra

    AntwortenLöschen
  2. Schön Dich zu lesen liebe Hanna. Der Pulli für Deinen Papa ist genial.
    Auch bei uns geht es rund wie selten.
    Ich drück Dich
    Deine Marion

    AntwortenLöschen
  3. der pulli ist super, bis ins kleinste detail. sitzt wie angegossen.
    zu wenig streifenstoff - das war wohl absicht.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Wow, der Pulli ist der Hammer und die gepatchten Ärmel sind genau richtig so!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  5. der pulli sieht super aus und steht
    deinem papa ausgezeichnet !

    viele ♥-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  6. mensch hanna, was für ein tolles, tolles, tolles geschenk!!! so persönlich und individuell und auch originell, obwohl es doch unscheinbar und alltagstauglich für einen großvater bleibt. super :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen