Montag, 19. November 2012

Mini - oh, wie süß!

Ich habe es ja fast vergessen, wie mini Kinder sind, wenn sie auf die Welt kommen...
Für den Neuankömmling bei Freunden gab es natürlich etwas Genähtes. Gr. 62. Für mich unvorstellbar klein. Ich dachte, ich nähe für eine Puppe... Aber süß!
Und als ich das Kind dann tatsächlich neben meinen Bodys gesehen habe, musste ich zu meiner Überraschung dann doch feststellen, dass sie da noch ordentlich reinwachsen kann... Ich staune jedesmal wieder aufs Neue!
Es ist aber auch ein Zauber, so dass selbst mein kleiner wilder Junior sich genötigt gesehen hat, andächtig am Maxi-Cosi stehen zu bleiben, um die kleine Maus zu bewundern.

Ich habe es jedenfalls schon geliebt, nur für die Kleine zu nähen! Gleich nach Geburtstags-Shirts nähe ich am allerliebsten Mini-Klamotten. Bodys hatten hier diesmal allerdings Premiere!




Genäht habe ich sie nach Schnabelinas unheimlich supertoller Regenbogen-Body-Umsonst-Anleitung (vielen vielen Dank dafür!!!) und es geht überraschend einfach, wenn da nicht das Problem mit den Jerseyknöpfen zum Verschließen wäre... Leute, wo kriegt Ihr anständige kleine Jersey-Knöpfe her!? Am Ort hier bekomme ich keine und so habe ich mal auf dem Stoffmarkt welche geholt. Die finde ich allerdings unmöglich in der Anwendung: die haben so ein Metallteil, das man nur auf einer Seite aufstellt und darauf hämmert. Das verrutscht ständig und jeder 2.Knopf geht so daneben und muss mühsam rausgepopelt werden... Ich glaube, für die Knöpfe habe ich genauso lange gebraucht, wie fürs Nähen...




Die Bündchen sind laut Anleitung nur angenäht. Das habe ich beim türkisfarbenen auch so gemacht. Allerdings hat mir das nicht so gut gefallen. Ich finde es im Schritt zu labbrig und irgendwie nicht so richtig Body... Beim 2. habe ich dann die Kanten mit einem Jerseystreifen eingefasst, was ich Dank aennie jetzt ja kann... Vieeeel besser, finde ich!



Ich grüße Euch alle!
Hanna



Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich mag das mit dem eingefassten auch lieber leiden... Und das Problem mit den Druckknöpfen hatte ich auch. Ich weiss gar nicht ob da eventuell so eine Zange Abhilfe schaffen würde. Bei mir ist auch so einiges verrutscht und ein Ding musste ich mühsam wieder auf"brechen" und hatte gleich n fettes Loch im Bündchen, echt ärgerlich. Aber ich hatte nach dem dritten Body das Gefühl ÜBUNG MACHT DEN MEISTER!!

    Schön sind sie jedenfalls geworden die kleinen großen Bodys... ;-)

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie süß. Ich weiß gar nicht, welchen ich hübscher finde...

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  3. Die sind wirklich absolut entzückend!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Die Bodys sind wirklich allerliebst. Das alte Thema mit den Drückern verfolgt mich auch weiterhin. Ich finde die Jersey-Drücker von Prym wirklich toll in der Anwendung. Mit der Zange sind sie sehr einfach und genau zu montieren und sie lassen sich angenehm leicht öffnen und schließen. Allerdings gibt es die Open Ring Version nur in 10 mm oder größer. Das stört mich ein wenig. Kam Snaps funktionieren an eingefassten Kanten auch gut. Aber da brauche ich auch immer viele Anläufe, bis die richtig halten und einigermaßen gut zu öffnen sind.

    Viele Grüße
    minnies

    PS: mein fast 4 Monate alter Sohn trägt jetzt auch die Regenbogen-62. Für ein Neugeborenes ist da in der Tat noch etwas Platz zum Wachsen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh sind die aber obergoldig...da wünschte sich Frau doch glatt...!

    Ganz liebe Grüsse
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Kauf Dir eine Prym-Zange und die Knöpfe dazu. Bei mir klappt das super.

    lg

    Schnabelina

    AntwortenLöschen
  7. Och, die beiden sind ja nun wirklich super süß geworden :-)

    AntwortenLöschen