Mittwoch, 5. August 2015

Philinchen-Kleid-Nachschlag

Vor über zwei Jahren hatte ich meiner Tochter aus meinem Philinchen-Schnitt dieses Kleid gebastelt. Und sie hat es sowas von geliebt, was mich ganz besonders gefreut hat. Dieses Jahr war es aber leider zu klein und der Wunsch nach einem Neuen kam sehr prompt!

Es hat ein bisschen gedauert, aber als es begann so heiß zu werden und ich mal wieder eine Nacht nicht schlafen konnte, hab ich mich spontan frühs um halb Fünf an die Nähmaschine gesetzt und zum Schulbeginn war das neue Kleid schon fertig.







Der Stoff ist ein sehr abgelagertes Schnäppchen vom schwedischen Möbelhaus, das ich schon immer mal als Kleid verarbeiten wollte. Allerdings in anderer Farbkombi und mit anderem Schnitt. Naja, er hat nun seine Bestimmung gewechselt...

Die Rüschen habe ich diesmal etwas weniger stark gekäuselt. Natürlich schwingt das Kleid nun nicht mehr so toll, aber das ist auch nicht mehr so wichtig und dafür ist es etwas luftiger und weniger schwer.

Die Rückenpartie auch diesmal wieder mit den V-förmig zulaufenden Trägern in Rückenmitte. Das ist bekanntlich meine Lieblingsträgervariante.

Blöd nur, dass meine Tochter letzte Woche den Ellenbogen gebrochen hat... Da ist es etwas schwierig anzuziehen... Ich hoffe, das Sommerwetter hält sich noch ein Weilchen, so dass das Kleid noch viel getragen werden kann, wenn der doofe Gips weg ist!

Liebe Grüße
Hanna

Kommentare:

  1. Das Kleid ist ja superschön. Ich habe den Stoff vor zwei Wochen als Sommerhose gesehen, da fand ich ihn schon klasse, aber als Kleid ist er ja der Knaller. Jetzt muss ich doch mal schauen, wie viel ich da noch habe, oder ob ich doch mal wieder zum Möbelschweden muss.

    Grüße Phi

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsches Kleid. Mit Jäckchen drüber geht das bestimmt noch Anm etwas kühleren Sommertagen. Gute Besserung für Deine Tochter!
    Und Du nähst um halb 5!!!??? Aaaah ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee! Eigentlich bin ich eher die bis-halb-5-Uhr-Näherin... Aber in der Nacht war das Baby einfach so aktiv. Da war an Schlaf nicht zu denken und tagsüber zu heiß zum Nähen. Da passte es einfach mal gut...

      Löschen