Mittwoch, 28. September 2011

Me Made Mittwoch: Joana

Wer eigentlich JOhanna heißt, der braucht doch unbedingt eine Joana im Schrank, oder? Nein, ich hab mich anstecken lassen, von Euren vielen vielen schönen gezeigten Joanas. Ihr habt mich neugierig gemacht. Ich konnte nicht widerstehen... Zumal ich ja derzeit auf der Suche nach einem neuen Shirt-Shnitt für mich bin.


Ich hab sie nun also auch fertig - und muss aber sagen, dass ich die Euphorie im Bloggerland leider nicht ganz so uneingeschränkt teilen kann.
Ich finde den Schnitt immer noch toll. Die Vielseitigkeit. Ich hab meine sogar bisher schon ganz schön viel getragen.

------ EXKURS--------
Heute statt über Jeans mit der Legging von neulich und meinen Lieblingsstiefeln, die gestern endlich wieder aus dem Keller durften. Vor dem Spiegel fand ich die Kombi ganz schön. So auf den Fotos gefällt es mir nun nicht so recht...


-------------------------
Aber in Sachen Passform, die ja in den meisten Blogs besonders gelobt wurde, bin ich nicht überzeugt.
Es gibt für mich etliche Punkte mit denen ich nicht zufrieden bin.

Die erste Kritik geht aber an mich selbst! Was hab ich wieder lange überlegt, wie sie aussehen soll! Dass ich sie in der Longversion und mit langen Ärmeln nähen wollte, war klar, aber die Farbe?!!? Irgendwie hab ich grad keine Lust mehr auf sommerbunt, aber noch keine Ahnung, was mir für den Herbst gefällt.

Nach langem Hin- und Her fiel die Wahl auf rauchblau mit grau kombiniert. Hätte mir das jemand vor einem Jahr gesagt, den hätte ich glattweg für verrückt erklärt. Bisher ging dunkles Blau gar nicht! Aber da scheint mich gerade der Junior zu erziehen, so wie es meine Tochter in Sachen rosa, Glitzer und Rüschen geschafft hat :-)

Die Entscheidung für den Plastron fiel dann vergleichsweise schnell.

Beim Zuschneiden kamen dann schon die nächsten Probleme. Laut Tabelle benötige ich Gr.S! Eine Größe, die ich bei einer Körpergröße von knapp 1,80m noch nie in meinem Leben ernsthaft in Erwägung gezogen habe, wenn nicht alles zu kurz sein soll.
Gut, das mit der Länge hab ich ja zum Glück beim Selbstnähen in der Hand und hab deshalb zum Vergleich mal den Schnitt vom Shirt von letzter Woche drüber gelegt, der ja zumindest in Sachen Länge und Weite geglückt ist.
Zu meiner Überraschung, war die Joana aber trotzdem noch vieeel weiter, die Arme viel zu kurz und die Länge etwas schwer zu beurteilen, wegen der langen Version.
Ich habe sie dann trotzdem in der Weite nach Schnitt zugeschnitten - hatte ich doch extra meine Taille gemessen, die Arme 6 cm verlängert und in der Länge vorsichtshalber mal noch 3 cm zugegeben, weil ich der Sache mit dem S einfach noch misstraut habe.

Genäht war sie dann fix, die Joana und auch beim ersten Reinschlüpfen, war ich erst mal positiv angetan. Meiner genaueren Betrachtung konnte sie dann aber nicht standhalten:
- die 3 cm Länge waren zu viel. Der Bundstreifen sitzt zu weit unten, bzw. schlimmer, rutscht hoch und das Shirt drüber baucht ganz arg.
- ich hätte doch meinem Referenzsschnitt trauen sollen... Ich finde die Joana um den Bauch deutlich zu weit. Vor allem hinten sieht's doof aus...


- Überhaupt gefällt mir der Übergang von Shirt zu Rockteil nicht so recht. Ich denke, es ist gewollt, dass es das Shirt etwas zusammenzieht, wie bei einem Bündchen. Ich fände es schöner, wenn es glatt übergehen würde.
- Am meisten stört mich aber, dass es (wieder mal) an den Armen nicht sitzt.



Schnitt Shirt: Joana von Farbemix
Schnitt Legging: selbstgemacht

Als völliger Schnitterstellungs-Laie habe ich das Gefühl, dass der Armausschnitt halt doch zu kurz ist (wie war das mit der Größe S???), und es deshalb so unter die Achsel zieht.
Ich werde es auf jeden Fall mal morgen beim Nähnadelcafé anziehen. Vielleicht ist da ja die eine oder andere Dame, die mir weiterhelfen kann und mehr Ahnung davon hat...

Wenn dann all die Änderungen in meinem Schnitt untergebracht sind und sich bei mir der Herbst gedanklich eingestellt hat, dann kann ich mir aber glatt vorstellen, noch mal eine Joana zu nähen!

Jetzt geh ich schauen, was die anderen MeMade-Damen heute so zu zeigen haben. Das ist ja eigentlich der interessante Teil am MeMadeMittwoch!

Viele liebe Grüße von
Hanna

Kommentare:

  1. wunderschön! Bei mir passt XS bei der Version mit den angeschnittenen Armen, mit langen Armen ist es jedoch zu eng. Ich muss da auch noch probieren...

    Toll siehst du aus!

    liebe Grüße Beate

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die ausführliche Schnittbesprechung der heiligen Joanna! Ab gesehen davon, dass es mir gefällt, finde ich auch, dass das Bündchen in der Mitte so eng ist, dass es wie Rock und Oberteil aussieht.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Hanna

    geh doch schnell auf meinen BLOG:

    http://puenktchenpunkt.blogspot.com

    ...ich hätte da einen Award für dich, wenn du den möchtest...

    LG Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  4. Die Farbenkombination finde ich sehr geschmackvoll und die Farben stehen dir auch gut zu Gesicht!
    Den Joana-Schnitt habe ich mir aus lauter Neugier gekauft und das mit der Größe ist mir auch sofort aufgefallen, dass sie ebend sehr groß ausfallen. Davon abgesehen gibt es wohl keinen Wunder-Zauberschnitt der jeder Figur immer passt. Oben herum muss ich z.B. IMMER anpassen, weil ich ein relativ breites Kreuz und deshalb viel Oberweite habe, trotz Cup A.

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  5. Ja, so geht es mir bisher mit vielen Shirtschnitten. Bisher habe ich Joana nur in der angeschnittenen Version getestet und ging das mit den Ärmeln ganz gut, insbesondere wenn man den Sitz von Kaufshirts als Vergleich heranzieht. Wie Immi schreibt, bin ich mittlerweile der Meinung kann es keinen Schnitt geben, der bei allen gut sitzt. LG, Simone

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die ausführliche Schnittbesprechung. Ist sehr interessant. Ich kann die "Probleme" zwar nicht auf meine Figur übertragen, aber es ist schon interessant zu lesen, dass eben auch dieser Schnitt nicht automatisch perfekt sitzt und dass, obwohl du ja wirklich eine sehr schlanke Figur hast, bei der man immer denkt, alles sitzt. Aber so einen Schnitt wird und kann es wohl auch gar nicht geben.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  7. Die Größen finde ich bei der Joana auch etwas merkwürdig. Ich Nähe als Kompromiss jetzt immer S ohne Nahtzugabe. Dass die Ärmel komisch sitzen ist mir auch schon aufgefallen, ich dachte bisher, dass es an meinen Nähkünsten liegt. mir gefällt der Schnitt trotzdem und auch dein Shirt gefällt mir.
    Lg
    Ela

    AntwortenLöschen
  8. Also so uf den ersten Blick sieht deine Joana total schön aus!!!
    daß sie nicht so recht passt...ärgerlich! ich finde auch, daß die größenangaben sehr ungewöhnlich sind...normalerweise kaufe ich S oder M Shirts, hier mußte ich XS nähen...bin schon mal gespannt, wie bei mir die langarmversion ausfällt!

    liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt Deine Joana! :-) Diese Falten am Armauschnitt habe ich auch bei den meisten meiner selbstgenähten Shirts, ich bin aber leider auch noch nicht dahinter gestiegen was ich ändern muß, damit sie weggehen, ich hoffe uns kann morgen jemand erleuchten! ;-) Wobei ich schon festgestellt habe, daß die Falten bei Jersey mit mehr Elasthan weniger werden...

    Liebe Grüße
    Alisna

    AntwortenLöschen