Dienstag, 16. Oktober 2012

Endlich...

Dieses Teilchen wartet schon viel zu lange darauf, endlich gezeigt werden zu können!
Ich habe es aber noch versteckt in der Schublade behalten, bis meine Schwiegercousine ihre neue Jacke bekommen hat, für die ich die gleichen Stoffe verwendet habe. Dort war nämlich die Vorgabe rot/rosa zu grün und gerne mit floralen Motiven.
Die genaue Auswahl kannte sie nicht, da sie aber meinen Blog liest, dachte ich sicher ist sicher...



Dieses Philinchen hat für mich auch eine ganz besondere Geschichte. 
Erst- und einzigmalig in meiner Nähkarriere habe ich nämlich für mir völlig unbekannte Personen genäht. Sowohl das beschenkte Mädchen, als auch die schenkende und anfragende Tante kannte ich nicht.

Sie schrieb mich vor einigen Monaten an und fragte, ob ich nicht für ihre Nichte ein Philinchen nähen könnte. Sie stellte sich als Nachbarin meiner Sandkastenfreundin vor und als großer Fan und Blogmitleser seit der ersten Stunde.
Natürlich habe ich mich geschmeichelt gefühlt, aber ein bisschen komisch war es trotzdem für mich... Ich habe mich schon immer - auch im Beruf - schwer getan, wenn ich den Auftraggeber nicht kannte. Aber der Kontakt war so nett und auch meine Sandkastenfreundin hatte immer wieder von ihr erzählt, dass ich doch einwilligte.
Die nächste Hürde: ich hatte völlig freies Händchen. An sich ja phantastisch, aber so ganz ohne Anhaltspunkt!? Ich hatte bis zum Schluss immer wieder Zweifel...


Ich entschied mich also für rot/rosa. Bei 5-jährigen meist eine dankbare Kombination...
Und auf die "5" gab es noch ein paar Glitzersteine. Aus Erfahrung (puhhh, dass ich auch gerade ein 5-jähriges Mädchen zu Hause habe...) weiß ich, dass auch das immer punktet.

Den Rücken- und Armausschnitt mit einer Organzarüsche und als kleiner versteckter Hingucker noch einen gehäkelten Schmetterling am Halsausschnitt.



Die kleine Dame hat das Päckchen wohl mit den Worten: "Oh, das wird mein neues Lieblingskleid!" ausgepackt und die Tante durfte ich beim letzten Heimatbesuch kennenlernen. Als ich sie gesehen habe, war sofort klar, dass jeder Zweifel unbegründet war. Es hat einfach sofort gepasst!

Für mich ist es immer wieder schön, wenn aus diesem rein virtuellen Blog immer wieder reale Begegnungen und Freundschaften werden. Das bestärkt mich immer wieder, das es gut ist, dabeizusein!

Heute geht natürlich ein ganz besonderer Gruß an die Tante und die Nichte! Ich danke Dir für Dein Vertrauen und der kleinen Maus viel Spaß mit dem Kleidchen (keine Sorge: sie hatte es schon, als es so richtig schön HEISS war!)

Viele liebe Grüße von
Hanna


Kommentare:

  1. ... eine ganz bezaubernde Geschichte dazu und ein noch viel bezaubernderes Kleidchen ♥

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich nach dem Traum einr 5-jährigen aus ;-)
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. tolle Geschichte und ein super Teilchen....wie immer!

    LG Marion

    AntwortenLöschen
  4. schööööön, klar, daß das ein lieblingskleid wurde!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  5. hach, was ein tolles Teilchen, so viele schöne Huscha Details, das muß man ja lieben.

    Liebe Grüße
    Ansilla

    AntwortenLöschen
  6. *schmacht, sieht das süß aus !

    ich freu' mich auch, so tolle
    und liebe leutchen durch meinen
    blog kennengelernt zu haben !
    die wenigen "nieten" bestätigen
    das zusätzlich !

    viele ♥-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  7. wie schön sich das liest, liebe hanna.
    ja, für ganz fremde etwas zu nähen stelle ich mir auch mehr als schwer vor.... man weiß ja nie was sich der "auftraggeber" vorstellt, besonders, wenn man auch noch freie hand hat.
    aber das hast du wunderschön umgesetzt. echt toll. und philinchen, ja, für weihnachten ist das auch ednlich geplant.

    danke auch für deine lieben worte zur hausarbeit!!!
    es fehlt nur noch einmal probelesen und das resümee. dann sind die 25 seiten geschafft.puh!!!

    liebste grüße

    halitha

    AntwortenLöschen