Dienstag, 2. Oktober 2012

Tada da dam - Premiere im Hause huscha

So, ich löse mein Nähergebnis vom Nähtreff auf!
Bei mir (nur leider nicht für mich..) ist endlich eine selbstgenähte Tasche eingezogen!



Seit ich Blogs lese - und das ist wirklich schon eine ganze Weile - beneide ich Euch um Eure unglaublich schönen selbstgemachten Taschen. Nur habe ich mich da irgendwie nicht rangetraut. Bisher.

Verrückt, aber ich hatte da einfach zu viel Respekt davor. Reißverschlüsse, Innenfutter und all der Schnickschnack, die eben eine Tasche ausmachen. Und da ich nun mal einen Hang zum Perfektionismus, aber leider nicht so richtig viel Geduld habe, fürchtete ich, dass sich das mit dem Ziel, eine anständige Tasche zu nähen, nicht deckt...

Nun wünschte sich aber das Tochterkind eine Schwimmtasche für den Schwimmunterricht im Kindergarten. Sie hat zwar jede Menge Taschen, aber tatsächlich keine, die ausriechend groß wäre, um Handtuch, Badeanzug und was man sonst so braucht unterzubringen, bzw. dabei klein genug, dass sie sie auch tragen kann.

Und dazu kamen die mütterlichen Anforderungen: wasserabweisend, weil den ganzen Vormittag dann das nasse Zeug drin rumsteht, Reißverschlussfach für die Spintmünze, Platz für eine Trinkflasche...

Alles in allem war klar, die muss selbstgemacht werden, wenn die allen funktionalen und ästhetischen Anforderungen entsprechen soll.
Wie praktisch, dass gerade das große Nähtreffen anstand! Mit dem Wissen von jeder Menge Taschennäherinnen um mich, habe ich mich also an das Projekt gewagt.

Und natürlich, typisch Hanna, gleich noch extra Hürden eingebaut... Die Wahl fiel auf das HoliHandBag-Ebook von Frau Liebstes. Leider fehlte da die gewünschte Innenaufteilung. Also habe ich sie mir mal so ziemlich der Nase nach dazu ausgedacht.
Außerdem war sie mir zu schmal. Ich habe deshalb 4 cm dazugegeben. Jetzt ist es perfekt.
Dann fanden wir hier vor Ort so auf die Schnelle keine passende beschichtete Baumwolle.
Für innen lagerte hier schon länger ein Wachstuch. Und damit es außen auch wasserfest wurde habe ich mich mal an Lamifix probiert. Ich sage mal, eine halbgute Entscheidung... Irgendwie sahen die Stoffe unverarbeitet damit doch sehr billig aus, weil viel zu glänzig. Außerdem wird es ziemlich starr und knisterig, so dass das Nähen nicht ganz einfach war. Vor allem Wenden ging gar nicht gut. Es hat sich zudem auch immer wieder leicht gelöst und musste neu angebügelt werden. Und zu guter Letzt darf man wirklich keine Fehler machen. Auftrennen ist nicht... Sonst hat man einen sehr unschön perforierten Stoff...

Das gute: wir konnten die Wunschstoffe meiner Tochter verwenden. Selbstausgesucht hat sie das diesmal richtig toll alleine kombiniert, wie ich finde!

Überhaupt kamen die meisten Anforderungen von ihr: neben der Stoffwahl und den Bändern war da die Vorgabe, dass da diese eine Meerjungfrau drauf muss, weil Schwimmtasche. Und das Seepferd und die Fische! Da sich die Lamifixfolie auch nicht wirklich gut besticken lies, haben wir für die großflächigen Motive noch einen abgelagerten beschichteten Baumwollstoff dazugenommen.

Ja, und jetzt schaut selbst!
Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich das tatsächlich hingekriegt habe!
Und deshalb ballere ich Euch jetzt mit Bildern zu - ganz einfach, weil ich sie selbst so gerne anschauen mag :-)









Ein paar kleine Überraschungen habe ich meiner Tochter dann doch noch eingebaut, sonst wäre es ja langweilig...
Da wäre zum Beispiel der kleine Schutzengel am Baumler.


Oder die lustige gehäkelte Krake mit der der kleine Fisch auf der Vordertasche flirtet.


Ein Fehler ist mir am Ende dann doch unterlaufen... Aber der ist wirklich sehr versteckt und bisher nur mir aufgefallen. Ich habe den Stoffe in der Innentasche verkehrt rum angenäht...



Naja. jetzt weiß ich das auch...
Das Allerbesteaber: ich habe meinen Taschenschrecken verloren! Jetzt folgt ganz bestimmt bald mal eine für mich!

Ich grüße Euch ganz herzlich!
Eure Hanna

Kommentare:

  1. sehr schöne fotos, ich freue mich das ich so auch noch mal die tasche sehen darf :-)

    lg patti

    AntwortenLöschen
  2. Wow....das sieht nach viel Arbeitsausfall und die Tasche soll ja noch dazu ein Nig. Knifflig zu nähen sein, selbst habe ich den Schnitt hier aber ich traue mich nicht, aber bei deinem Exemplar muss ich vielleicht doch noch mal ran.
    Lamifix habe ich auch schon mal bearbeitet und nicht zu hundert Prozent zufrieden, seit dem liegt es hier unbenutzt herum.

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      an sich fand ich die Tasche gar nicht sooo kompliziert zu nähen, so dass ich mich wirklich gefragt habe, warum in aller Welt ich das bisher noch nie gewagt habe!?
      Was es komplziert gemacht hat, war die Foliengeschichte und das feste Wachstuch. Ich denke, dass das mit normalen Stoffen nach Anleitung viel einfacher geht...
      Auf jeden Fall ganz lieben Dank für Dein Lob. Ich freue mich immer sehr über Kommentare!
      LG von Hanna

      Löschen
  3. Liebe Hanna,

    ist die schön geworden und da sagst Du Du könntest keine Taschen nähen. Ich bin schon auf Deine nächsten gespannt.
    Alles Liebe
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Hanna, die Tasche ist der Hammer. Aber ich hab auch nichts anderes erwartet. Deine Süsse wird sie garantiert stolz wie Oskar tragen und nicht mehr aus den Augen lassen. Eine wunderschöne Tasche hast du da gezaubert und so wie es aussieht hat deine Kleine dein Talent was Farben angeht geerbt. So ich geh jetzt nochmal Tasche bewundern. Drück dich Tanja

    AntwortenLöschen
  5. WOOOOOW ist die wunderwunderschön, rosa mit türkis hat ja immer so was romantisches, und diese beschichteten stöffchen bzw. wachstuch sind allesamt ein hingucker, eine schönere schwimmtasche kann einfach niemand haben, TOLL!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  6. Deine Tochter hat einen super Geschmack!!!!
    und eine Mama die das genial umgesetzt hat
    >> wünsch Euch viel spaß beim schwimmen
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, den Fehler hatte ich schon gesehen, bevor ich es gelesen habe - ist mir nämlich auch schon passiert ;o))
    Ansonsten, nee, nicht ansonsten, denke dir das ansonsten einfach wieder weg ;o) ... Die Tasche ist insgesamt einfach wunderschön und perfekt. Absolute weltklasse!!! An dieses Lamifix habe ich mich bislang - aus den von dir genannten Gründen - noch nicht herangetraut. Auch wenn es bei dir jetzt geklappt hat und die Tasche wirklich sowas von toll geworden ist, halten mich - glaube ich ;o) - deine Erläuterungen wohl eher davon ab, eine wasserabweisende Tasche mit Hilfe von Lamifix zu nähen.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      ich würde es auch nicht mehr verwenden... Jedenfalls nicht mehr für so ein anufwändiges und großes Projekt...
      Vielen Dank für Deine lieben Worte!
      GLG von Hanna

      Löschen
  8. Oh wow!! Die Tasche ist richtig klasse geworden. So eine Schwimmtasche hat wahrscheinlich kein anderer... :-)
    Herzliche Grüße,
    Lisa
    P.S: Den Schnitt hab ich auch schon einige Male genäht und den liebe ich auch!!

    AntwortenLöschen
  9. toll, toll, toll, liebe hannah. es ist doch echt toll, damit du ihr da etwas mit in den schwimmunterricht geben kannst :)
    finde ich super, dass das euer kindergarten anbietet.
    fünf ist ja das perfekte alter um schwimmen zu lernen!
    wir müssen das demnächst auch mal in angriff nehmen...

    die tasche ist wirklich total schön geworden. vor allem auch, weil sie rundum dieses schwimm- bzw. meeresthema hat :)

    liebste grüße und einen schönen feiertag

    halitha

    AntwortenLöschen
  10. Wow, was für eine tolle Tasche! Mein fünfjähriger hat auch gerade sein Seepferdchen gemacht, aber mit einer selbstgenähten Tasche konnte er nicht aufwarten. Zum Thema Lamifix: Vor kurzem habe ich von einer Alternative gehört, die den Stoff haltbarer macht. Heat N Bond Iron-on-Vinyl (selbst noch nicht ausprobiert, aber für die Zukunft vielleicht interessant!)
    LG Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule,
      Oh, ich danke Dir für den Tip mit der Folie! Das werde ich bestimmt mal probieren! Ich habe noch einen anderen Tip bekommen am Nähtreffen. Das werde ich beides Mal austesten und dann bei Gelegnheit berichten.
      Ganz liebe Grüße von
      Hanna

      Löschen
  11. Da gratuliere ich dir zu deiner ersten Tasche!
    Sie ist wunderbar geworden, deine Stöffchen traumhaft...und umgesetzt hast du es sehr schön und liebevoll mit den vielen Details ;-)

    Bin schon gespannt auf deine Nächste ;-)

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Gaaanz toll, das neue Schwimmtäschchen! Ein Traum!

    LG
    Zandi

    AntwortenLöschen
  13. Wunderwunderschön. Die ist ein Kindertraum und ehrlich.....ich hätt die glatt auch genommen. Die Farben sind super kombiniert und die Tasche an sich wirklich sehr schön.

    Hast du super gemacht ;-).

    LG Myri

    AntwortenLöschen
  14. Wow, das ist Deine erste Tasche???? Die ist oberklasse geworden! Gut, dass die Deine Tochter bekommt, sonst hätte ich sie an Deiner Stelle nicht hergegeben. Aber so bleibt sie ja zumindest im Haus ;O)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  15. ... die tasche ist ein absolutes sahnestückchen geworden und töchterlein muß bestimmt sehr darauf aufpassen, dass das schöne teilchen keine mopst !

    viele ♥-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  16. Einfach wunderschön - da wird deine Tochter drum beneidet werden!!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  17. hallo, die ist einfach zum verlieben schön!!!!!

    liebe grüße
    claudia

    ps.: jetzt müsstest du eine mail bekommen haben ;-)

    AntwortenLöschen