Freitag, 19. August 2011

Übersetzung der Mary-Janes-Anleitung

Nachdem ich nun schon öfter die gehäkelten Mary-Janes gezeigt habe, bin ich immer wieder angesprochen, ob ich nicht mal eine deutsche Anleitung dazu schreiben könnte.

Ich werde es gerne versuchen und nach ein paar sehr netten Emails habe ich auch das OK von Lisa, ihre Anleitung als deutsche Übersetzung zu posten.
Aber gleich mal Achtung! Ich habe keine Ahnung von Häkelschriften oder sonstigen Formen von Häkelanleitungen. Ich häkel da oft einfach drauflos.

Ich werde es Euch also so gut ich kann beschreiben. Wenn Ihr Fragen habt, schreibt mich einfach an.


Los geht's:

Ihr braucht:
  • dickes Garn (ich persönlich nehme dafür am liebsten dieses hier. Das ist ein dickes Merinogarn mit einem kleinen Kunstfaseranteil, das die Schuhe etwas robuster macht und vor allem pillen sie nicht...)
  • Häkelnadel (auch hier meine Empfehlung: an sich steht bei der oben genannten Wolle eine Empfehlung für eine 9er Nadel. Ich habe aber mit einer 5,5er Nadel gehäkelt. Dadurch wurden die Schuhe schön fest und warm. Da kommt es ein bisschen auf den Style an, den man haben möchte. Wenn sie feiner und anschmiegsamer werden sollen, empfiehlt es sich, ein feineres Garn zu nehmen. Das habe ich bei den silbernen gemacht. Die sind nur leider auch schon durch...)
Das ist das dicke Merinogarn

Hier habe ich ein dünneres Garn verwendet
  • evt. zweites Garn als Kontrast für die Einfassung und die Riemchen. Da verwende ich, was ich grad da habe. Von Baumwolle über Schurwolle, dick und dünn habe ich da schon alles verwendet. 
  • evt. dünnere Häkelnadel für die Einfassung. Wenn man hier etwas fester häkelt, haben die Schuhe nachher einen besseren Halt am Fuß
  • 2 Knöpfe, Tüddelkram nach Belieben für den Verschluss
  • Wollnadel zum Fädenvernähen

Und jetzt wird gehäkelt... Die Bilder dazu schaut Ihr Euch bitte bei Lisa an. Ich habe leider nicht fotografiert beim letzten Mal und möchte hier nicht einfach ihre Bilder verwenden.

Die Anleitung ist die für einen Erwachsenenschuh. Die Maschen, die ich für die Kinder verwendet habe, schreibe ich Euch gesondert auf.
  • 1. Runde: Ihr beginnt mit einer Schlaufe, in die Ihr 8 Stäbchen häkelt und beendet die Runde mit einer Kettmasche. Ist die Runde vollendet, zieht Ihr am Fadenende, um das Loch in der Mitte zusammenzuziehen.
  • 2. Runde: 2 Luftmaschen, dann häkelt Ihr in das 1. Stäbchen der Vorreihe ein Stäbchen, in jedes weitere 2 Stäbchen und beendet die Runde mit einer Kettmasche in die Anfangsluftmaschen. Ihr solltet nun 16 Maschen haben.
  • 3. Runde: 2 Luftmaschen, dann häkelt Ihr in das 1. Stäbchen ein Stäbchen, in das nächste wieder ein Stäbchen und in das übernächste 2 Stäbchen. So wechselt Ihr weiter ab (1 Stb, 2 Stb) und beendet die Runde mit einer Kettmasche in die Anfangsluftmaschen. Ihr solltet nun 24 Maschen haben.
  • 4. Runde: 2 Luftmaschen, dann häkelt Ihr in das 1. Stäbchen ein Stäbchen, in die nächsten zwei wieder ein Stäbchen und in das darauffolgende 2 Stäbchen. So wechselt Ihr weiter ab (1 Stb, 1 Stb, 2 Stb) und beendet die Runde mit einer Kettmasche in die Anfangsluftmaschen. Ihr solltet nun 32 Maschen haben.
  • 5. und 6. Runde: 2 Luftmaschen und nun in jedes Stächen der Vorreihe wieder 1 Stäbchen. Die Runde wird jeweils mit einer Kettmasche beendet. An Ende von Runde 6 solltet Ihr immer noch 32 Maschen haben.
  • Jetzt wird anprobiert. Eure gehäkeltes "Schüsselchen" sollte nun Eure Zehen bedecken. Fall es noch nicht reicht, häkelt eine Runde dazu, ist es zu viel, ribbelt die letzte wieder auf...
  •  nun arbeiten wir nicht mehr in Runden sondern in Reihen.
  • Ihr beginnt wie gehabt mit 2 Luftmaschen und häkelt in 23 Maschen der Vorreihe jeweils 1 Stäbchen
  • 2 Wendeluftmaschen und es geht mit den 23 Maschen zurück.
  • Das mascht ihr nun je nach Schuhgröße etliche Reihen lag. Ich brauche mit dem dicken Garn bei Schuhgröße 40 15 Reihen, Lisa schreibt von 12. Also einfach selbst probieren und immer wieder an Euren Fuß halten.
  • Ist der Schuh lang genug, folgt nun eine Reihe, in der Ihr die ersten 10 Maschen wie gehabt häkelt, dann 3 Stäbchen zusammen abmascht und danach die letzten 10 Maschen wieder in jede 1 Stäbchen. Das ist Eure Ferse.
  • jetzt wird der Schuh zusammengehäkelt. Dazu gibt es ein gutes Bild in Lisas Blog. Zum Zusammenhäkeln legt Ihr die rechten Seiten des Schuhs aufeinander. Der Knick sind Eure zusammengehäkelten Maschen. Nun stecht Ihr von oben in die hintere Schlinge der Masche, die näher zu Euch ist, und dann von unten in die vordere Schlinge der gegenüberliegenden Masche, zieht den Faden durch und direkt auch durch die Schlinge auf Eurer Nadel. 
  • So verfahrt Ihr nun bei allen 10 Maschen.
  • jetzt dürft Ihr wieder anprobieren :-)
  • Passt alles, wird der Schuh nun umhäkelt. Die erste Runde häkelt Ihr mit dem Garn, mit dem Ihr auch den Schuh gehäkelt habt. Da ich etwas faul im Fadenvernähen bin, "führe" ich den Faden einfach wieder mit ein paar Luftmaschen nach oben und beginne dann von der Ferse aus, einmal rund um die Öffnung feste Maschen zu häkeln.
  • Damit es eine schöne Rundung gibt, werden in den Ecken (Übergang Runden zu Reihen) wieder 3 Maschen zusammengehäkelt. Dazu mascht Ihr die letzte Masche der Reihe, genau die Masche in der Ecke und die erste in der Runde zusammen ab. So verfahrt Ihr bei beiden Ecken.
  • Seit Ihr am Ende angekommen, schließt Ihr die Runde mit einer Kettmasche und wechselt das Garn.
  • Ihr beginnt mit einer Luftmasche, und mascht dann die nächsten 2 festen Maschen zusammen ab. Und die folgenden 2 auch noch mal. Dadurch kriegt der Schuh mehr halt am Fuß.
  • Dann geht es wieder bis zur Ecke weiter mit festen Maschen. Auch hier werden wieder 3 Maschen zusammengefasst: die Masche vor der zusammengefassten der Vorreihe, die zusammengefasste der Vorreihe und die danach. in der nächsten Ecke noch mal und nun kommt der Riemen.
  • Beim Riemen merke ich gerade, dass ich mich da immer verhäkelt habe... Ich habe mich immer schon gewundert, warum mein "Loch" so viel größer aussieht, als bei Lisa... Nun ja, das liegt daran, dass ich die Ihre Maschenanzahl von der Ferse aus gerechnet gehäkelt habe, und nicht bedacht habe, dass ich ja mehr Reihen gehäkelt habe... Für Euch also andersrum, nämlich von der Ecke aus gerechnet. 
  • Nachdem Ihr die 2. Ecke zusammengefasst hat, häkelt Ihr 5 feste Maschen. In die 6. kommt dann der Riemen. Dazu eine feste Masche häkeln und dann eine Schlaufe in der Länge legen, dass sie auf der anderen Seite um einen Knopf passt. Evt müsst ihr das am Fuß ausprobieren. Dann häkelt Ihr wieder eine feste Masche in Nummer 6, um die Schlaufe zu fixieren. Wer mag, häkelt nun einmal um die Schlaufe mit festen Maschen herum. Wer nicht, beendet die Runde direkt.
  • Am Ende der Runde hört Ihr wieder so auf, wie Ihr angefangen habt, nämlich mit 2x2 zusammengehäkelten Maschen.
  • Jetzt nur nicht vergessen, beim 2. Schuh das Riemchen auf der gegenüberliegenden Seite anzubringen...
  • Dann  noch schnell Fäden ver- und Knöpfe annähen. Die Schuhe nach Lust und Laune betüddeln und das war es dann schon. Fertig ist Euer neues Paar Hausschuhe!
Ich persönlich habe zum Schluss die Schuhe immer noch mit Zeitungspapier ausgestopft und die Sohle 2x mit Latexmilch bestrichen. Dadurch bekommen sie mehr Griff und man rutscht nicht so leicht aus. Vor allem bei den Kinderschuhen ist mir das wichtig und da hat es sich total bewährt!




Anleitung Kinder-Mary-Janes (Gr. 29) :

Die Kinderschuhe werden im Prinzip genauso gehäkelt, wie die großen. Ich mach es daher kürzer und sag Euch nur, wo sich was ändert...
  • in die Anfangsschlinge werden 6 Stäbchen gehäkelt
  • 2. Runde: 2 LM, 1 Stb, * 2 Stb in die nächste Masche der Vorreihe*, KM (12 Maschen)
  • 3. Runde: 2 LM, 1 Stb, 1 Stb, * 2 Stb, 1Stb *, KM (18 Maschen)
  • 4. Runde: 2 LM, 1 Stb, 1 Stb, 1 Stb, * 2 Stb, 1Stb, 1 Stb *, KM (24 Maschen)
  • 5. Runde: 1 Stb pro Masche der Vorreihe, KM (24 Maschen)
  • nun kommen hier schon die Reihen. Da ist es wichtig, eine UNGERADE Anzahl an Maschen zu häkeln, damit am Schluss, wenn man die 3 für die Ferse zusammengehäkelt hat, auf beiden Seiten gleich viele übrig sind.
  • ich habe 10 Reihen à 17 Stb gehäkelt
  • in der 11. Reihe werden 3 Maschen für die Ferse zusammengehäkelt
  • nun den Schuh umhäkeln. Das geht genauso wie beim großen.
  • das Riemchen sitzt hier aber schon in der 4. oder 5. Masche (je nach Geschmack und wie fest der Schuh am Fuß sitzen soll) nach der Ecke.


Die Anleitung für die Babyschuhe folgt... Leider habe ich den Zettel unauffindbar verlegt, auf dem ich mir die Maschen notiert habe... ärger...
Ich denke, ich habe mit 4 Maschen begonnen, zähle aber beim nächsten Besuch bei meiner Freundin noch mal nach und werde das Ergebnis nachreichen...

Ich hoffe, es ist alles verständlich und dass ich bald noch viele Schuhe in Euren Blogs entdecken werde :-)

Viel Spaß beim Häkeln wünscht
Hanna



Kommentare:

  1. Oh, wie lieb von dir. Danke für deine Mühe. Ob ich je dazu kommen werde, diese schönen Schuhe zu häkeln, weiß ich nicht, aber der Wille ist auf jeden Fall da und der Weg ja nun auch geebnet ;)
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  2. Wo ist denn mein kommentar hin. Ich bin begeistert von Deinen Schühchen und werde ein Häckelprojekt beim Fräulein anregen.

    LG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Vielen vielen Dank für diese tolle Anleitung!!!

    LG
    SelMama

    AntwortenLöschen
  4. Auf die Baby-Version freue ich mich am meiszen, ich will nämlich Mary-Janes für mich und meine Kleine im Partnerlook häkeln.

    LG
    SelMama

    AntwortenLöschen
  5. So schön. Ich glaube da muß das Häkelprojekt für den Jüngsten warten und Mama´s Füße kriegen erst mal sosüße Schuckeln. Danke (ich kann leider so schlecht ausländisch und bin immer dankbar wenn´s jemand ins Deutsche bringt.) Hab mich auch gleich eingetragen bei Dir.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die Übersetzung dieser tollen Anleitung. Ich hatte bislang nur die Häkelschuhe von DROPS, wo jedoch eine zweite Naht auf dem Fuß erscheint, was mir nicht so gut gefällt.
    Also noch einmal vielen Dank für's Teilen! :)

    Vielleicht kann ich mich mit dieser Anleitung für Häkelketten revanchieren? http://ing-things.blogspot.com/2011/02/easy-flower-garland.html
    Ich habe sie schon in zig Farben gehäkelt, passend für die verschiedensten Outfits!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Danke für diese tolle Anleitung!!
    :-) Ich wollte schon immer mal solche Schühchen häkeln..
    Herzliche Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die deutsche Übersetzung... ich hab den ersten Schuh schon fast fertig - mit der englischen ÜBerseztun... und hab gleich mal festgestellt, dass ich da was nicht so ganz richtig gemacht habe... aber den zweiten mache ich jetzt genauso. - das nächste Paar dann nach deiner Übersetzung ;-)
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für die tolle Anleitung, habe mir schon ein Paar gehäkelt...werden bestimmt noch mehr werden...
    Liebe Grüße von Christel

    AntwortenLöschen
  10. Hallo;)
    Wird mit halben oder normalen Stäbchen gehäkelt?
    Ich kenn mich da noch nicht so aus;)
    Danke im voraus für Antworten und natürlich für die tolle Anleitung!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lili, ich häkel immer mit normalen Stäbchen. Wenn Du halbe Stäbchen verwendest, wird es dichter und fester. Geht natürlich auch, wenn du es magst. Dann brauchst Du aber entsprechend mehr Reihen. LG Hanna

    AntwortenLöschen