Dienstag, 10. Januar 2012

Da bin ich wieder!

 Endlich gibt es auch bei mir wieder ein Lebenszeichen im Blog! Und allerhöchste Zeit, Euch allen ein wunderbares Jahr 2012 zu wünschen. Ich hoffe, Ihr habt alle gut gestartet!

Mensch, gingen die Ferien schnell vorbei... Mit erst mal genesen und etlichen Besuchen auswärts und dazwischen noch viel Besuch hier. Und als wir endlich noch ein paar Tage Ruhe hatten, hat sich mein Liebster meinen Rechner vorgenommen. Die alte Festplatte hatte eine dicke Macke und bevor es den völligen Datenverlust gab, haben wir endlich alles gesichert und neu installiert. Da aber mit Kindern manche Dinge einfach länger brauchen, war ich nun etliche Tage von der digitalen Welt abgeschnitten.

Jetzt geht aber wieder alles und der Alltag hat begonnen und ich freue mich nun auf schöne Stunden mit Euch. Mal lesen, was bei Euch so gewesen ist und mal wieder ein paar Dinge zeigen, die hier so entstanden sind in letzter Zeit.
Heute fange ich mit einem Teilchen an, das eben frisch von der Nadel gehüpft ist und dringend auf die Fertigstellung gewartet hat: ein klitzekleiner Strampler für unser Nachbarkind, das an Weihnachten auf die Welt gekommen ist.


Oh, wie schön war mal wieder das Nähen in Minigrößen! Letztes Jahr habe ich den noch eifrig für den Junior genäht. Unvorstellbar! Da merkt man dann mal wirklich, wie groß die Kinder geworden sind...

Dieser Schnitt war mein absoluter Lieblingsschnitt, als der Junior klein war. Ich mag keine Strampler mit Füßchen (obendrein haben die ihm eh nicht gepasst, weil er so Riesenfüße hatte), aber so ein durchgängiges Kleiddungsstück hat bei den Kleinen ja durchaus Vorteile...
Letztes Jahr habe ich etliche Langarmshirts meines Mannes recycelt, die aus einem tollen dicken Jersey waren.

Derzeit bin ich ja großer Fan von diesem tollen Doubleface-Jersey, den ich Dank Eurer Hilfe doch noch mal im Netz gefunden habe und nun einfrig vernähe. Für den Strampler ist er ebenfalls perfekt! Schön fest und griffig.
Und wieder das super-easy Bündchen wie bei meinem Shirt - einfach umschlagen und mit Overlockstich festnähen. Das macht einen schönen Effekt durch das feinere Ringelmuster.

Die Farbkombi habe ich bei Euch abgeschaut :-) An sich bin ich kein großer Gelbfan, aber zu grau finde ich es super! Es bringt so richtig Sonne rein und macht das Grau gleich viel weniger trist.



Schnitt Strampler: ottobre 6/09 (verändert: ohne Reißverschluss, mit KamSnaps an den Trägern geschlossen)

Ich hoffe, der Strampler gefällt dem kleinen Mann (oder seinen Eltern - noch haben die ja die Entscheidungsgewalt...)

Und bevor ich nun gute Nacht sage, möchte ich mal eben noch ein Hallo an meine vielen neuen Leser schicken! Die Zahl ist während der Feiertage auf unglaubliche 94 geklettert! Ich bin sprachlos und stolz und freue mich wie Bolle! Bald ist nun auch offiziell die 100 geknackt (weiß ich doch von vielen regelmäßigen Lesern, die hier im Stillen lesen und sich nicht öffentlich geoutet haben). Ich denk nun schon mal drüber nach, was hier im Blog beim Knacken der 100 passieren wird :-)

Viele liebe Grüße von
Hanna

Kommentare:

  1. der süße teilchen gefällt den eltern bestimmt!

    wünsche dir und deiner familie auch ein schönes 2012 !

    viele ♥-liche grüsse
    marion

    AntwortenLöschen
  2. ich mag diese strampler, die eher hosenform haben, sehr gern. der klassische strampler eher nicht so....

    und schön wieder etwas von dir zu lesen :)

    ein frohes, wunderbares neues jahr mit viel gesundheit für euch alle!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  3. Ein gesundes und glücklich neues Jahr! Welcome back in der Bloggerwelt!
    Tolle Hose, ich wollte den Schnitt auch immer nähen, kopiert ist er auch, aber leider noch nicht genäht.. ;-)

    Liebe Grüße
    Alisna

    AntwortenLöschen