Montag, 16. April 2012

Dringlichkeitsstufe rot

... und das schon seit ewig...
Der Junior brauchte ganz ganz dringend eine anständige Übergangsjacke! Gerade jetzt bei dem wechselhaften Wetter, waren wir einfach nicht mehr gut ausgestattet.
Ich hab ihn also immer in die dicke Winterjacke gepackt, aber der arme Kerl hat sich bis zum Mittag drin totgeschwitzt...
Die dünne Sommerjacke am Morgen ging aber gar nicht. Vor allem nach 5 Wochen Ohrenärger...

Letztes Jahr hatten wir da ja diese schöne Walkjacke. Nun half alles nicht mehr: sie ist einfach zu klein und eine neue muss her. Walkreste lagen hier sogar auch schon bereit, aber irgendwie kam ich mit dem Projekt nicht in Schwung...

Schon länger habe ich mir den kleinFehrmann-Schnitt besorgt, aber als ich den neulich abpausen wollte, kam er mir in den Proportionen recht seltsam vor. Sehr weit und für die Weite eher kurz.
Und weil ich mich nicht so recht entschließen konnte - hab ich einfach mal gar nix genäht. Aber es hilft ja nix... Jeden Morgen stand ich weiterhin vor der Frage, was ich ihm nun anziehen soll...

Letzte Woche habe ich mich nun endlich diesem Problem angenommen und einfach mal ein Probeteil aus den Fleeceresten meiner Jägerjacke genäht. Da die alte Fleecejacke auch zu klein war, hatte ich so also gleich 2 Fliegen mit einer Klappe.

Und da ich mit den Größen immer noch nicht schlauer war, habe ich einfach mal Gr. 98/104 zugeschnitten, obwohl wir eigentlich erst eine Nummer kleiner tragen. Trotzdem kam es mir von der Länge irgendwie richtiger vor. Da es aber eben doch groß war, habe ich alles ohne Nahtzugabe zugeschnitten.

Das fertige Teil war riesig! Aber eigentlich nur in der Breite. Also habe ich da auf beiden Seiten je 8 cm Weite rausgenommen! Auch am Ärmel oben, unten dann nur ca. 1 cm.

Jetzt passt sie super. Dumm nur der kleine Ausrutscher, dass ich das Rückenschnittteil versehentlich doch eine Nummer kleiner abgepaust habe und es so etwas zu kurz hinten war. Dämlich... Jetzt ziert den Rücken also eine Naht mehr. Passt zum Style :-)




Hinten drauf gab's für meinen kleinen Autofan noch ein gesticktes Auto, das ich mit Reflektorstoff hinterlegt habe. Das leuchtet jetzt richtig schön im Dunkeln:

Stickdatei: Auto von der lieblingstante

Die Walkjacke ist mittlerweile auch schon fertig. Wie die geworden ist, verrate ich aber erst morgen :-)

Liebe Grüße von
Hanna

Kommentare:

  1. ... die jacke ist super geworden und die naht im rückenteil macht sich toll !

    viele ♥-liche grüsse
    marion

    AntwortenLöschen
  2. sieht toll aus und die naht am rücken ist nochmal ein richtiger hingucker :-)
    glg nelli

    AntwortenLöschen
  3. Sieht supertoll aus!
    Und mir ging es genau so mit dem Schnittmuster, ich habe es auch erstmal zur Seite gelegt obwohl hier schon Stoff breit liegt und so langsam muss ich wohl auch Alarmstufe rot einläuten :-)
    Liebste Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön ist die Jacke. Gefällt mir gut.

    LG NahTig

    AntwortenLöschen
  5. Die Jacke ist super geworden, und es sieht so aus, als würde sie genau so sein müssen:).
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Finde ich auch... die Extranaht am RT macht echt was her... tja, Not macht erfinderisch und kreativ!! Klasse!
    Liebe Grüße,
    Sabine, M4B

    AntwortenLöschen
  7. einfach toll! die jacke ist echt schön - vorallem weil grün, neben gelb, meine lieblingsfarbe ist :)
    deshlb mag ich auch die walkjacke umso mehr.

    ist echt toll, dass man durchs nähen alle seine gedanken und ideen einbringen kann. Ich mag das :)

    glg

    halitha

    AntwortenLöschen