Mittwoch, 6. Juni 2012

Me Made Mittwoch: Philinchen-Improvisation - eine kleine Anleitung...

Als ich vor einigen Wochen Gabis/CMOKs Bilder ihrer Test-Philinchens zu Gesicht bekam, da hat es mich ja fast aus den Schuhen genommen! Ich erkannte meinen eigenen Schnitt kaum wieder!
Ja, und damals fing es an, mir in den Fingern zu kribbeln... Ich wollte unbedingt auch probieren!
Nun stand aber erst mal anderes an, das zuerst erledigt werden wollte. Die letzten Tage habe ich mir aber wieder mal ein paar ausgiebige Stündchen an der Nähmaschine gegönnt und in aller Ruhe gebastelt :-)

Und da kam unter anderem mein neues absolutes Lieblingsteilchen raus!
Basierend auf meinem Philinchen-Schnitt habe ich ein wenig improvisiert und mir das hier gebastelt: 


Die Idee war auf einmal da und ich liebe es!
Das Ganze ist etwas "feiner" oder edler als das Original-Philinchen.Und es betont wunderbar die Schultern.
Ich hatte vor (vielen) Jahren mal ein Oberteil, das vorne so ähnlich war, hinten aber komplett rückenfrei. Und ich meine komplett!
Das wollte ich irgendwann nicht mehr anziehen... Aber die Lösung mit dem breiten Bund am Hals und dem spitz zulaufenden Vorderteil habe ich immer gemocht und passt bei meinen breiten Schultern, die sonst oft eher ein Ärgernis sind, perfekt.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich wollte gerne mal wieder so ein Teil, aber eben eher für 36-jährige :-)

Schöner Nebeneffekt: es schmeichelt nicht nur meinen Schultern, sondern ist auch das beste Bäuchlein-Kaschier-Oberteil, das ich je besessen habe!







Und da ich so begeistert davon bin, dachte ich, ich mach Euch ein kleines Geschenk und poste heute mal eine kleine Anleitung, wie Ihr diese Variante aus dem Philinchen machen könnt.

Allerdings ist das Ganze natürlich nicht durch und durch getestet. Es ist vorletzte Nacht entstanden und ein paar kleine Dinge würde ich nun anders machen. Aber das sage ich Euch auch.
Versteht es einfach als Einladung zur Improvisation. Ich bin immer wieder positiv verblüfft, wieviel ganz einfache Varianten in einem Schnitt oft stecken...

 Also, los geht es:

Zuschneiden:
Ich habe das Vorder- und Rückenteil gleich zugeschnitten mit oben 1 cm NZ und unten ca. 2,5 cm Zugabe für den Tunnel. Die Seiten waren ohne NZ.

Das würde ich allerdings wie folgt ändern:
- hinten würde ich ca. 4 cm oben zugeben, damit es höher am Hals sitzt
- vorne an der spitzen oberen Ecke ca. 1cm zugeben in der Mitte im Bruch an der oberen Kante eher 1-2 cm wegnehmen und einen entsprechenden Bogen zuschneiden. Vorne in der Mitte habe ich etwas zu viel Stoff in der Raffung.
- an den Seitennähten würde ich eine NZ zugeben. Durch das festsitzende Rückenteil hat das Oberteil weniger Spiel.
- unten sind die 2,5 cm gut.

- Außerdem brauchst Du noch einen Jerseystreifen für das Halsbündchen. Ich habe 52 x 10 cm zugeschnitten. Die Länge musst Du gegebenenfalls noch mal an Dir selbst überprüfen.


Nähen:
- Als erstes werden die Seitennähte geschlossen.
- Die Armausschnitte wie im Ebook beschrieben mit Gummi eingefasst.

- Dann habe ich an der unteren Kante vorne in der Mitte im Abstand von 3,5 cm ein Knopfloch für das Bindeband angebracht.
- Unten die Saumkante versäubert und 2,5 cm breit eingeschlagen und mit schmalem Zickzackstich abgesteppt
- Als Bindeband habe ich einfach einen Jerseystreifen eingezogen



Jetzt kommt der Halsausschnitt:
- Dazu habe ich die beiden oberen Kante erst mal eingekräuselt. Dazu habe ich eine Naht mit großen sehr lockeren Stichen genäht.


- Nun vorsichtig am Faden ziehen, damit er sich der Stoff einkräuselt. Das macht Ihr solange, bis Ihr ihn auf 12 cm eingekäuselt habt.
An Eurem Halsbundstreifen markiert Ihr die Stellen, an denen nachher das Vorder- und Rückenteil angenäht werden soll. Bei mir sah das wie folgt aus: 7,5 cm, 12 cm, 13 cm, 12 cm, 7,5 cm (die Enden sind deshalb größer, da hier noch 1 cm NZ enthalten ist...)


- Jetzt steckt Ihr sowohl das Vorder-, als auch das Rückenteil an den Bundstreifen


- und näht ihn mit der Ovi fest, indem ihr einmal die komplette Kante des Bundstreifens entlang näht.


- Nun noch schnell die anderen Kanten des Bundstreifens versäubern.


- Die kurzen Enden werden nun 1 cm nach innen geschlagen und mit weitem Zickzackstich abgesteppt.



- Jetzt faltet Ihr den Bundstreifen in der Mitte und schlagt die Nahtzugaben nach innen.


- Das Ganze nun schön sauber feststecken


- und mit weitem schmalem Zickzackstich absteppen.
Um einen Tunnel für das Bindeband zu bekommen, näht Ihr noch eine 2. Naht in die Mitte.


- Jetzt nur noch Bindeband (ich habe wieder einfach einen Jerseystreifen verwendet) einziehen und fertig!

Ich hoffe, Ihr habt Spaß am Ausprobieren und entschuldigt bitte die echt schlechten Fotos... Ich habe nachts mitgeknipst und das blau auf der grünen Matte geht irgendwie auch gar nicht...

Ich hole mir jetzt auch ein bisschen Inspiration bei Euch und schaue mal am Treffpunkt bei Cat vorbei.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag.
Eure Hanna

Kommentare:

  1. Ein echtes Wow!-Teil!
    Und lieben Dank für die Anleitung - das schreit nach Nachmachen!
    Liebe Grüße aus dem
    :: stoffbüro ::

    AntwortenLöschen
  2. Noch bevor ich deine Anleitung gesehen habe, dachte ich, das gefällt mir, nähe ich mir auch, genau sowas brauche ich noch für den heißen Sommer. Philinchen kenne ich zwar nicht, aber das kriege ich bestimmt irgendwie hin. LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      freut mich, dass Dir mein Oberteil so gut gefällt!
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Basteln und wenn es nicht klappt, kannst Du ja gerne mal in meinem Lädchen nach Philinchen Ausschau halten 
      LG von
      Hanna

      Löschen
  3. Wow, sehr toll, so würd ich das auch anziehen:)
    danke für die Anleitung:)
    Glg Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön geworden! Wofür so nächtliche Nähsessions doch manchmal gut sind ;-) Herzliche Grüße, marja

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist ja toll geworden! Boah!
    Danke für die Anleitung, wenns mich grade nicht so frieren würde, würd ich es glatt gleich testen.
    Tolle Fotos ;-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  6. Ist ja genial...das muss ich mir unbedingt auch noch "nachmachen" bevor es ende Juli in die Sommerferien geht...ich hoffe ich finde noch ein bisschen Zeit dafür...im Moment ist die nämlich kaum bis gar nicht vorhanden...!

    Herzlichen Dank für die Anleitung und liebe Grüsse
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. ... sprachlos
    ich sammle mal meine Gedanken
    schreiben...

    GANZ LIEBEN DANK

    liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  8. Echt genial! Bekommst 2 Daumen nach oben von mir!

    Lieben Gruß von Daxi

    AntwortenLöschen
  9. sieht echt schön aus!

    Liebe Grüße
    Sonny

    AntwortenLöschen
  10. WOW!!!
    Das steht Dir Super!
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Das Shirt sieht super aus. Steht Dir auch wirklich gut.

    VG Frau Nahtig

    AntwortenLöschen
  12. Soooo toll! Einfach nur wunderschön! Dein "Erwachsenen-Philinchen" steht dir super gut! Und dann hast du auch noch an uns gedacht und uns eine so tolle Anleitung geschrieben... dankeschööön! :)))
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Schön geworden! Und es steht dir wunderbar... leider steht mir diese Art von Oberteilen überhaupt nicht..
    Liebe Grüße Kaddaa

    AntwortenLöschen
  14. w-u-n-d-e-r-s-c-h-ö-n! dir steht das wirklich fantastisch!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  15. Sieht wirklich toll aus! Schöne Variante.

    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  16. ...Das ist wirklich sehr gelungen....Steht Dir toll....der Schnitt, die Farbe: Perfekt!

    Heute nähe ich mein "Phillinchen" ich freu mich schon soooo!

    AntwortenLöschen