Sonntag, 11. März 2012

Vater und Sohn

Ich hatte Euch gewarnt! Ich war noch nicht fertig mit meinem Lieblingsjersey...
Nur kam irgendwie immer was dazwischen.

Gestern Abend war mir aber nach großer Familienpause. Die Kinder und der mittlerweile auch ziemlich angeschlage Gatte hatten sich länsgt ins Bett verkrochen und ich habe es so was von genossen, hier mal wieder in aller Ruhe zu werkeln!

Diemal habe ich mir die Männer der Familie vorgeknöpft und ab heute können sie auch mal im Partnerlook gehen.
Und die Zwei haben heute gleich schon kräftig geprobt für ihren zukünftig gemeinsamen Auftrtitt :-)




Kleiner Bonus für die Krankenstation sozusagen - hat immerhin ein Lachen ins Gesicht gezaubert!

Beide haben ein Föhr-Shirt bekommen. In Größe XL ja bereits besterns bekannt, neu allerings als Langarm-Version. Für den Junior war es Premiere und es fällt doch eher üppig aus... Naja, besser zu groß als zu klein. Irgendwann wird es schon passen...
Für den Gatten blieb das Ganze schön bei grau in grau... Einzige Abwechslung die Schulter mit den schmaleren Streifen und, damit das Ganze nicht in totaler Langweile versinkt, eine mini (natürlich auch graue) Stickerei auf dem Ärmel. Pixel-Invaders: fand ich irgendwie tragbar für einen Informatiker...



Ja, nähen für den Liebsten ist irgendwie schwierig... geht es Euch auch so, dass Eure Männer nicht so richtig mutig sind? Aber wenn ich da in letzter Zeit mal leichte Vorstöße in Sachen Nähen gemacht habe, war die Reaktion doch eher  - ich sag mal - verhalten. Deshalb ist es eben doch eine Nummer-Sicher-Version geworden. Schade...
Beim Junior gab es dafür ein bisschen Farbe zum Grau und vorne drauf eine sehr coole Bobbycar-Stickdatei. Er war wirklich aus dem Häuschen als er das gesehen hat, wo er doch seinen roten Flitzer so mag!
Und da er immer noch nicht spricht und somit keine Einwände erheben kann, gab es für ihn auch noch ein kleines graues Jeans-Täschen auf den Ärmel.
Non-verbal zumindest schien mir das Shirt so sehr akzeptiert!



Beide Shirts habe ich nahezu komplett mit der Ovi genäht und diesmal exzessiv den Flatlock-Stich eingesetzt. Marion hatte ja vor einiger Zeit mal gepostet, dass sie sich etwas intensiver mit ihrer Ovi auseinandergesetzt hat.
Danach habe ich mir fest vorgenommen, das auch endlich zu tun! Und tatsächlich habe ich bei der Gelegenheit auch mal einen Flatlockstich ausprobiert und ihn nun schon ganz schön viel verwendet.
Dabei wurde mir damals, als ich mich vor dem Kauf der Ovi beraten lassen habe, gesagt, dass den eh kein Mensch brauche, weil er ja so "hässlich" sei. Ok, es war ein Verkäufer mit dunkelblauem Zweireiher mit Goldknöpfen. Es mag vielleicht wirklich nicht sein Style sein, Nähte nach außen zu verlegen. Wenn man das aber mag, so wie ich, ist er perfekt!
Sie sind flach, müssen nicht mehr mit Zickzack-Stick gesichert werden und vor allem kann man prima damit säumen! Großer Vorteil für mich, wo ich leider ohne Covermaschine bin und noch keine zufriedenstellende Lösung dafür gefunden habe.
Lange Rede, kurzer Sinn: ihr werdet das sicher jetzt mal öfter sehen ;-)



Shirt: Föhr und klein Föhr von farbenmix
Stickdatei Bobbycar: Freebie von hier

Nun bleibt noch ein klitzekleiner Rest vom schönen grauen Jersey. Davon will meine Tochter noch was bekommen. Da muss ich aber erst mal noch in mich gehen. Es ist wirklich nur noch ein sehr kleiner Rest.
Aber keine Sorge - von dem beigefarbenen habe ich noch ne ganze Menge - lach!

Euch einen guten Start in die Wooche.
Liebe Grüße von
Hanna

Kommentare:

  1. Der ist aber auch zu schön, der geringelte :o)
    Die Shirts sind einfach klasse geworden. Alle beide. Einfach nur WOW!
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  2. du machst mir mut, dass ich mich auch mal mit meiner ovi auseinander sezten sollte:-))) herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  3. wow, die shirts sehen klasse aus ... bin ganz hin und weg !

    viele ♥-liche grüsse
    marion

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, dezent und dennoch mit Liebe zum Detail. Das würd mein Mann auch nehmen und mein Söhnchen sowieso!!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Shirts sind beide wirklich ganz toll geworden!!!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Sehr cool, alle beide! Und gar nicht "unmutig" wie ich finde.... der Mann an meiner Seite würde schon bei unterschiedlichen Streifen für Passe und Hauptteil streiken.... hat aber zu gestimmt aus dem türkis-grauen ringeljersey ein Kurzarmshirt in Erwägung zu ziehen.... LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Mein Großer hätte gerne einmal das Bobbycarshirt! ;-)
    Ich habe bisher erst ein Shirt für meinen Mann genäht, das trägt er aber gerne und häufig. Shirts mag er gerne "bunt", generell setzt er sich nicht wirklich mit Klamotten auseinander, so lange ich nicht mit rosa komme, zieht er fast alles an! ;-)

    Liebe Grüße
    Alisna

    AntwortenLöschen
  8. Cool. Die ganz Familie im Partnerlook. *lach*

    Liebe Grüße

    Siva

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde deinen Post herzerweichend und einfach nur liebevoll....zwei ganz stylische Männer hast du da !!
    Ganz gerührte Grüße ...Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Hanna,
    schön, dich und deinen Blog kennenzulernen!
    Die Shirts gefallen mir - und ich musste grinsen, habe ich doch ein Mal (!) gewagt, für meinen Mann etwas zu nähen, mit ein bisschen Farbe und Muster... Reaktion: "Mal sehen, wann ich das anziehen kann."
    Was soll's... jetzt bekommt er dazu aus Jersey eine kurze Hose und kann es als Pölter anziehen.
    So sind sie, die Männer, zumindest viele!
    Glücklicherweise sind die JUNGS da doch noch ein paar Jahre gaaaaaaaaaaaaanz anders!!!
    Ganz liebe Grüße und herzlichen Dank fürs Verlinken bei M4B,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Die Shirts sind dir super gelungen! Großes Kompliment!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen