Montag, 30. Juli 2012

Noch mal zum Thema Werbung

Die MeMadeMittwoch-Diskussion zum Thema Werbung hat mich doch noch ziemlich beschäftigt und auch verunsichert in den letzten Wochen.
Ich habe mir viele Gedanken gemacht und meine Position dazu gefunden. Ich respektiere völlig, dass es Leute gibt, die Werbung in ihren Blogs nicht mögen.
Ich persönlich mag da aber doch etwas differenzieren. Weil für mich Werbung nicht gleich Werbung ist. Ich persönlich schätze selbst unheimlich, wenn ich in Blogs Angaben zu Schnitten, Stickdatein oder ähnlichem finde. Es ist eine tolle Erleichterung und eine noch größere Inspiration. Für mich also eindeutig weniger Werbung als vielmehr wertvoller Tip. Aus diesem Grund wird es diese Angaben auch weiterhin in meinen Posts geben.

Und dann gibt es da noch die andere Werbung: die richtige Werbung. Aber die doch so besondere. Wenn ich etwas gelernt habe in meinem kurzen Bloggerleben, dann, dass die Welt da draußen voll mit Frauen ist, die nur so sprühen vor Kreativität. Frauen, mit tollen Idee, tollen Produkten. Frauen, die nähen, häkeln, stricken, werkeln, basteln, gestalten. Und Frauen, die (bis auf ein paar wenige Ausnahmen) ein Problem haben, nämlich, dass sie niemand oder nur wenige kennen.
Dabei sind Ihre Sachen oft so schön, dass ich finde, diese Dinge bräuchte die Welt unbedingt!
Leider können sie sich aber keinen Werbeblock im Privatfernsehen leisten und eigentlich ist das auch nicht nötig: ein gewidmeter Blogbeitrag bringt da vielleicht den gleichen Effekt wie die Werbung vor der Tagesschau für einen Großkonzern.
Deshalb finde ich gehört SOLCHE Werbung in unsere Blogs. Dinge, die wir entdeckt haben und die uns überzeugt haben. Dinge, die wir gerne weitererzählen und teilen mögen. Naja, letztlich auch ein Tip...

Ich selbst habe nicht selten von solchen Beiträgen profitiert, in dem ich Dinge entdeckt habe, die ich sonst nie gefunden hätte. Da wäre zum Beispiel ein Freundebuch...

Wollt Ihr die Geschichte hören?
Meine Tochter wechselt zum neuen Kitajahr den Kindergarten und wir wollten ihr zum Abschied gerne ein Freundebuch schenken. Bloß haben uns die gängigen mit Kätzchen und Prinzessinnen nicht so recht gefallen.
Wie praktisch, dass ich mal vor langer Zeit in einem Blog (leider habe ich den vergessen...) über ein Freundebuch bei Dawanda gelesen habe und es mir damals gleich auf meinen Wunschzettel gesetzt habe.
Buch bestellt und total glücklich damit!
Es ist sowas von liebevoll gemacht und vor allem absolut kindergartentauglich. Die Kinder hatten einen großen Spaß damit und auch die Eltern waren alle begeistert (statt eher angenervt...)
Aber schaut selbst:




Die Geschichte geht aber noch weiter: Kindergartenkinder sind eben manchmal doch noch recht klein und eins meinte es besonders gut und kritzelte mal alle freien Seiten voll, weil sie meiner Tochter das Buch besonders schön machen wollte. Das gab hier viele Tränen und blöderweise war zu wenig Zeit, noch mal von vorne zu beginnen.
Ich habe also Anke / Cherry Picking  kontaktiert und die Gute hat uns eben mal eine Fehlbindung geschickt. Wir haben die verkritzelten Seiten ausgetauscht, neu binden lassen und nun hat meine Tochter eine wunderschöne und ganz persönliche Erinnerung an ihren alten Kindergarten.

Wo bitte wäre so etwas sonst möglich?! Ich liebe solche individuellen Dinge und schätze die vielen guten Ideen da draußen, Außerdem weiß ich seit neuestem auch, dass es nicht immer einfach ist, seine Ideen als kleiner Niemand an den Mann zu bringen...
Deshalb wird es auch weiterhin hier eine solche Empfehlung geben, wenn mir danach ist.

So, und mit diesen Worten schließen wir diese Akte und freuen uns aneinander und an all der geballten Kreativität, die da draußen rumschwirrt!
Mädels - weiter so (und Jungs natürlich auch...)

Liebe Grüße von
Hanna

Kommentare:

  1. Wow, das ist aber mal wirklich ein Kigataugliches Freundebuch, ich bin normalerweise eher eine der angenervten Mütter! ;-)
    Und was die Werbung angeht, Infos zu Schnitt, Stoff und Stickdatei gehören für mich zu einem guten Blogeintrag und Werbung im allgemeinen ist für mich ok, so lange es nicht ständig nur Werbeposts gibt und eben zu den sonstigen Inhalten im Blog paßt.

    Liebe Grüße
    Ansilla

    AntwortenLöschen
  2. wow, ein tolles freundebuch. danke fürs teilen und deinen kommentar zum thema werbung kann ich zu 100% unterschreiben! liebe grüße steffi

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Eintrag ist wirklich toll! Und ich kann verstehen, dass es Dich so sehr beschäftigt hat, es war doch eine sehr krasse Diskussion teilweise.
    Das Freundebuch ist wirklich klasse :D Ich bin garnicht auf die Idee gekommen bei Dawanda nach einem zu schauen, nachdem ich eins für mich (... mit Ende 20) gesucht habe :) Aber fürs nächste Mal, mit meinem jetzigen bin ich auch halbwegs zufrieden :D

    Liebe Grüße
    Samira

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Hanna,
    vielen Dank für diese tollen Worte! Ich bin absolut Deiner Meinung! Ich ärgere mich ganz oft, wenn in Blogs eben nicht Angaben zum Schnitt etc. gemacht werden. Das ist natürlich jedem selbst überlassen, aber ich lasse mich eben auch gern inspirieren. Und oft brauche ich erstmal einige Beispiele um einen Schnitt zu mögen.
    Und dieses Freundebuch ist wirklich schön! Ich bin immer dankbar für solche Tipps, will ich doch lieber einen netten und kreativen Menschen unterstützen als irgendeinen Großkonzern mit Massenware! Also, immer her mit den tollen Tipps!
    Wenn ich etwas toll finde, werde ich es auch in meinem Blog veröffentlichen. Wem das nicht gefällt, der braucht mich nicht anzuklicken!
    Ich wünsche Dir einen tollen Tag!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Das hast du so schön gesagt. Dem ist nichts hinzuzufügen.

    Liebe Grüße

    Siva

    AntwortenLöschen
  6. Toller Kommentar zum Thema "Werbung".
    Da bin ich ganz Deiner Meinung!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. ... das unterschreib ich voll und ganz !

    viele ♥-liche grüße
    marion

    AntwortenLöschen
  8. Solche Empfehlungen finde ich toll, deswegen kommt dein Blog gleich auf meine Leseliste.
    Und ich schreib auch immer dazu, was es für ein Schnitt ist und wenn es geht, was für Stoffe oder Material ich verwendet habe... denn ich ärger mich immer, wenn ich was sehe und dann ewig suchen muß oder nachfragen, was es ist...w oher man es bekommt...
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja herzig ;-). Danke für den Tipp.

    Herzliche Grüße...
    Michaela

    AntwortenLöschen
  10. Ich unterschreibe auch gleich
    lieber Gruß
    dh

    AntwortenLöschen