Mittwoch, 29. Februar 2012

Me Made Mittwoch: Alles eine Frage der Definition...

Endlich ist sie fertig, meine kuschelige Walkjacke, die ich eigentlich im Oktober nähen wollte, damit ich Frostbeule hier im Winter in unserem zugigen Altbau dieses Jahr mal nicht frieren muss...
Zum Glück war es ja nur wenige Tage dieses Jahr so richtig kalt! Weil die Jacke, die existierte nur in meinem Kopf...
Anfang des Jahres hatte ich dann schon fast die Lust verloren, aber als letztes Woche der erste Fast-Frühlingstag hier war, hab ich beschlossen, eine Frühlingsjacke draus zu machen!

Und mit dieser neuen Motivation habe ich mich an die Maschinen gesetzt und meine neue Jacke endlich materialisiert.






Freu! Ich finde sie super. Komplett aus Walk genäht. Nur in der Kapuze durfte noch der Stoffrest meines absoluten Lieblingskleidungsstücks der letzten Monate mit rein, nämlich dieser Tunika.

Die trage ich natürlich heute gleich dazu. Drunter noch meine erste Joana. Ziemlich selbstgemacht heute alles :-)





Schnitt Kapuzenjacke:  Sylke von farbenmix
Anpassung Schnitt: Sylke als Bandito

Tja, und hier am letzten Bild hab ich nun doch verraten, dass die Jacke noch nicht ganz fertig ist... Ich muss heute noch schnell den Reißverschluss kürzen lassen. Das sind die komischen Kringel am Ausschnitt.

Und wenn ich schon die "Defizite" verrate, dann ärgere ich mich jetzt doch auch noch kurz offiziell, dass ich mich in letzter Sekunde umentschieden habe und die Bündchen der Taschen nicht dunkelgrau sondern petrolfarben abgesetzt habe.
Beim Nähen war ich unbedingt der Meinung, dass es besser ist, so fertig hätte ich es anders doch noch ein Quentchen schöner gefunden. Aber nicht genug, um alles wieder aufzutrennen!

Außerdem ist die Kapuze am Rand etwas ausgeleiert. Mein Mann sagte, ich motze auf ganz schön hohem Niveau... Darf man aber auch mal, oder?

Noch kurz zum Schnitt: mal wieder Sylke mit der Bandito-Änderung aus Danas/traumschnitt Blog. Den Schnitt habe ich mittlerweile so oft genäht, dass der inzwischen einfach passt. Und ist obendrein super wandelbar. Jede Jacke ist völlig anders geworden.

Ich habe die senkrechten Nähte zur Akzentuierung nach außen gelegt, außerdem sind alle Nähte petrolfarben.
Die Akzente sind pink und die Bündchen (eigentlich) dunkelgrau.

Neu ist der Versuch, den Flatlockstich meiner Ovi zu benutzen. Das war eine super Entscheidung! Ich bin zwar noch nicht perfekt und habe die Nähte nicht ganz flach hinbekommen. Aber ziemlich flach und das ist im Vergleich zu den sonst so extrem dicken Nähten beim Walk schon eine enorme Verbesserung! Gerade an den Bündchen.

So, genug im Text... Ich will auch noch wissen, was ihr heute so zeigt und schaue deshalb schnell im Treffpunkt auf Cats Blog vorbei.

Liebe Grüße von
Hanna

Kommentare:

  1. Total schöne Walkjacke hast Du Dir da gemacht. Das wäre wirklich schade gewesen, wenn die so im Nichts verschwunden wäre. Ich finde sie absolut super und hätte da nichts zu motzen, aber ich weiß wie das ist, man selbst sieht doch immer mehr und ändern könnte man immer was.

    LG Phi

    AntwortenLöschen
  2. die jacke ist super schön geworden und auch für den frühling sehr passend :-)

    AntwortenLöschen
  3. Supertolles Teil. Die gemusterte Kapuze gefällt mir besonders. Und es werden bestimmt noch ein paar ganz windige Tage kommen, für die man eine entsprechende Jacke braucht :)

    AntwortenLöschen
  4. 1A Walkjacke!! Tolle Farben und pinke Hingucker.
    Lieber Gruß
    PEtra

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöne Jacke die Dir sehr gut steht

    AntwortenLöschen
  6. Boh, ich bin begeistert und Dein Mann hat recht, Du brauchst nicht zu meckern, sie ist Dir einfach gut gelungen!!
    Liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
  7. ganz, ganz toll liebe hanna!
    und ich kann gar nicht verstehen, dass dir so ein klitzekleines detail an diesem schönen teil solche gedanken macht - das brauch es gar nicht. die jacke ist perfekt, wie sie ist :)
    ein tolles outfit.

    liebe grüße
    halitha

    AntwortenLöschen
  8. Hi, die ist super schön geworden....Toll!

    Grüßle
    Marion

    AntwortenLöschen
  9. Wow, dass ist genau die Art von Jacke, wie ich sie liebe! Ganz tolle Arbeit.
    Liebe Grüße,
    ilal

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Hanna,
    Du hast ja auch zum Walk gegriffen, Genau richtig und wunderschön, da hast Du es morgen warm in meiner windigen Burg.
    Ich freu mich
    Deine Marion

    AntwortenLöschen
  11. Wow, tolle Jacke!
    Die kleinen "Fehlerchen" fallen nicht auf und ich nenne das immer KVP (kontinuierlicher Verbesserungs Prozeß);-) Wg dem Ausleiern, vielleicht beim nächsten Mal Nahtband aufbügeln, das verhindert das Ausleiern wohl...
    Ich habe übrigens auch endlich meinen Walk vom Stoffmarkt zugeschnitten, allerdings bin ich noch bei der Schnittanpassung und ich freue mich über Deine Inspiration zum Thema Walkjacke!

    Liebe Grüße
    Alisna

    AntwortenLöschen
  12. Das ist wirklich molzen auf hohem Niveau -- die Jacke ist ein Traumteil...und könnte so bei einer bekannten Marke im Regal hängen.

    Meistens sieht man ja eh nur selber die Fehler :)

    LG simone

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin begeistert, ebenso von Deinem Rock! Einfach zwei Traumteile!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Hanna,
    ich habe mir gerade diese Jacke nochmals bei Dir rausgesucht, denn ich bin auf der Suche nach einem Schnitt für einen Mantel, aber eben so im Softshell-Fleece-Style, eben so in etwa wie diese hier nur leicht ausgestellt und länger.
    Hast Du vielleicht dahingehend schon Erfahrung, diesen SChnitt so zu verändern?
    Du schreibst, dass Du ihn so oft schon verändert hast, dass er paßt.
    Darf ich fragen, was Du verändert hast?
    Den Schnitt hätte ich nämlich auch da, habe ihn aber noch nie genäht.
    Vielen Dank und viele Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen